Ergebnisse - VBL

Ergebnisarchiv | 1. Bundesliga Männer

In unserem Archiv finden Sie alle Ergebnisse und Tabellen der Bundesliga ab Saison 1996/97.

Kampf um Platz Vier!

TV Ingersoll Bühl
Hochmotiviert wollen die Bühler ihre aktuelle Siegesserie fortsetzen (TV Ingersoll Bühl; Foto: Andreas Arndt)
Foto:

Es geht um nicht weniger als um Platz Vier der Tabelle: Gewinnt der TV Ingersoll Bühl am Samstag, 14.02. das Heimspiel gegen die SVG Lüneburg 3:0 oder 3:1, dürfen die Bisons - aktuell auf Platz 5 - mit den Lüneburgern - ihren Tabellennachbarn -  den Platz tauschen, denn mit 32 Zählern liegt das Bühler Team nur einen einzigen Punkt hinter Lüneburg und hat zudem bislang ein Spiel weniger als die SVG absolviert.

Die direkte Qualifikation für die Play-Offs haben die Bühler Volleyballer ja bereits geschafft, denn sie können dank ihres guten Punktestandes im Tabellenranking nicht mehr nach unten abrutschen.  Mit 32 Zählern ist der Abstand zum Sechstplatzierten TV Rottenburg (25 Zähler) zu groß geworden, da dieser nur noch zwei Spiele vor sich hat und insgesamt höchstens 31 Punkte erreichen kann.

Vielmehr geht es beim Duell der Tabellen-Nachbarn am Samstag ab 20 Uhr in der Bühler Großsporthalle darum, sich noch die bestmögliche Ausgangslage für das Play-Off-Viertelfinale,  zu sichern, das im Modus "Best of Three" ausgetragen wird.

Seine vergleichsweise komfortable Tabellenposition hat sich das Team von Headcoach Ruben Wolochin nicht zuletzt durch einen ungebremsten Siegeszug seit Anfang Februar konsequent erarbeitet. Zwar machten es die Bühler so manches Mal besonders spannend, weil sie in den Tie-Break gingen, aber letztlich hatten sie doch die Nase vorn. So wussten Wolochins Schützlinge die drei zurückliegenden Matches alle zu ihren Gunsten zu entscheiden. Zuletzt machte der TV Ingersoll Bühl am vergangenen Samstag beim Baden-Württemberg-Derby gegen den TV Rottenburg kurzen Spielprozess und gewann bei diesem Auswärtsspiel souverän mit 3:0.

Allerdings kann auch die SVG Lüneburg auf eine hervorragende Spielbilanz verweisen. Erst in dieser Saison haben sie ihr Debüt in der Ersten Liga gegeben und dieser Einstand kann sich mit einem aktuell vierten Platz sowie einem direkten Einzug in das Viertelfinale der Play-Offs wahrlich sehen lassen. Zudem ist es ihnen durch ihre starke Leistung gelungen, in das DVV-Pokalfinale einzuziehen, dass sie am 1. März im westfälischen Halle vor rund 12.000 Zuschauern gegen den Rekordmeister VfB Friedrichshafen bestreiten werden.

Beim Hinspiel konnte sich zuletzt der TV Ingersoll Bühl gegen Lüneburg mit 3:2 durchsetzten. Erschwerend kommt für die Gäste aus Lüneburg hinzu, dass sie auf ihren Diagonalangreifer Falko Steinke verzichten müssen, der verletzungsbedingt weiter ausfällt.

"Für uns ist es ein sehr wichtiges Spiel. Wir haben in den vergangenen Tagen gut trainiert und unsere Spieler sind hochmotiviert, da uns die letzten Match-Gewinne viel Kraft geschenkt haben. Aber natürlich haben wir auch großen Respekt vor der Debütleistung unseres Gegners. Allerdings haben wir ja schon verschiedentlich gezeigt, daß wir unter Druck oft die beste Leistung erbringen können. Insofern freuen wir uns am Samstagabend auf ein hochklassiges Spiel", zeigt sich Luciano Lago, stellvertretender Team-Manager, des TV Ingersoll Bühl, zuversichtlich.

veröffentlicht am Freitag, 13. Februar 2015 um 11:58; erstellt von TV Bühl Volleyball
letzte Änderung: 13.02.15 11:58