Ergebnisse - VBL

Ergebnisarchiv | 1. Bundesliga Männer

In unserem Archiv finden Sie alle Ergebnisse und Tabellen der Bundesliga ab Saison 1996/97.

VCO Berlin Männer: Der VCO Berlin musste sich den Coburgern geschlagen geben

VCO Berlin vs. VSG Coburg/Grub, 15.02.15, 1. BLM
Maximilian Auste im Angriff für den VCO
Foto:

Am Sonntag, den 15.02.15, entschied der VSG Coburg/Grub das Spiel gegen den VCO Berlin mit 3:0 (25:22, 25:21, 25:18) im Endergebnis für sich. Nach 71 Minuten wurde das Spiel mit einem deutlichen Satzgewinn seitens der Coburger im Sportforum beendet. 

Gleich mit dem ersten Punkt schoss VCO Kapitän Maxi Horn den gegnerischen Libero Thiago Jose Welter mit seinem Aufschlag ab, doch die Coburger schlugen zurück und gaben der Heimmannschaft wenig Grund, zu jubeln. Johan Verstappen nahm beim 2:6 Rückstand seine erste Auszeit. Max Auste, U19 Nationalspieler und normalerweise in der zweiten VCO Mannschaft in der Dritten Liga aktiv, zeigte sich als echter Glücksgriff vom VCO Trainer. Auste machte als Diagonalangreifer bedeutende Punkte für seine Kollegen und hielt den VCO lange im Spiel und auf Schlagdistanz zur VSG Coburg/Grub. Besonders VCO Zuspieler Maxi Horn und Libero Leonhard Tille unterstützten ihn bei dem Unterfangen. Trotzdem ließ sich1 der Gegner den Satz, trotz einem engen Spielverlauf, nicht aus den Händen nehmen und beendete den ersten Durchgang mit 25:22.

Wieder zeigte der VCO einen guten Start im nächsten Abschnitt und legte zum 4:2 Spielstand vor, wurden aber postwendend von Coburg zum 4:6 Rückstand ausgekontert. Coburgs Zuspieler und Nationalmannschaftskollege der VCO-Jungs, Adam Kocian, setzte seine Mittelangreifer gekonnt ein. Beim 20:21 - Rückstand war noch alles offen, Coburg zog den Schlussspurt an und verbuchte den Satzgewinn mit 25:21.

Nun waren die Gäste nicht mehr zu halten. Schnelle Angriffsbälle über die starken Mittelangreifer ließen die VCO Jungs mehr reagieren als agieren. Der Punkteabstand wurde zum 10:16 ausgebaut und bei der Heimmannschaft schwanden die Hoffnungen. Coburg brachte auch den letzten Durchgang mit 18:25 nach Hause und somit drei Punkte souverän auf die Habenseite. Co-Trainer Andreas Nestke verbalisierte den Spielverlauf ganz treffend: "In allen drei Sätzen konnte unsere junge Mannschaft ihr Potenzial einfach nicht voll ausschöpfen".

Eine letzte Chance in dieser Saison zu punkten, bleibt den VCO Jungs beim abschließenden Heimspiel am Freitag, den 20.02.2015, im Sportforum um 19.00 Uhr gegen die SWD Powervolleys Düren. Bundestrainer Johan Verstappen ist mit der Entwicklung seiner Spieler über die Saison hinweg zufrieden, ein Erfolgserlebnis jedoch würde den Spielern auch wieder einmal gut tun.

MVP's der Partie: Maximilian Auste (VCO Berlin) und Adam Kocian (VSG Coburg/Grub)

Das nächste Heimspiel des VCO Berlin:

Am Freitag, den 20.02.2015, um 19.00 Uhr gegen den SWD Powervolleys Düren, Sportforum Berlin

veröffentlicht am Montag, 16. Februar 2015 um 17:01; erstellt von VC Olympia ´93 Berlin e.V.
letzte Änderung: 16.02.15 17:01