News - VBL

Luisa Keller kommt aus Münster

Rote Raben Vilsbiburg
Energiebündel Luisa Keller jubelt ab sofort im Trikot der Roten Raben.
Foto: Rote Raben Vilsbiburg

Das Personalpuzzle ist fertig, die Roten Raben haben ihren Kader für die Bundesliga- Saison 2020/21 komplett: Als sechsten Neuzugang haben die Vilsbiburgerinnen die 18- jährige Luisa Keller von Liga-Konkurrent USC Münster unter Vertrag genommen, was Cheftrainer Florian Völker höchst erfreut kommentiert: „Ich bin sehr froh, dass sich ein weiteres deutsches Top-Talent für Vilsbiburg entschieden hat.“

„Luisa“, weiß der Coach, „ist ein absoluter Energielieferant für jedes Team“. Während die 1,83 Meter große Linkshänderin in Münster (vorwiegend) als Diagonalangreiferin eingesetzt wurde, ist im RabenNest für sie die Annahme/Außen-Position vorgesehen. „Wir werden“, kündigt Florian Völker an, „diesen Wechsel gemeinsam angehen und Luisa die nötige Zeit geben, sich dort einzufinden.“

Die gebürtige Braunschweigerin blickt ihrem nächsten Karriereschritt erwartungsvoll und optimistisch entgegen: „Schon als ich das erste Mal mit dem Trainer telefoniert habe, war ich sehr angetan vom Konzept und besonders von der guten Jugendarbeit der Roten Raben. Zudem bietet sich das nahegelegene München mit der Technischen Universität für mich als sehr gute Studienmöglichkeit an. Ich freue mich schon auf die Zusammenarbeit mit dem Team und hoffe, dass wir eine gute Saison spielen werden.“

Vor Luisa Keller hatten die Roten Raben bereits die Verpflichtung der Neuzugänge Kayla Haneline, Jazmine White (beide Mittelblock), Danielle Brisebois, Alexis Conaway (beide Annahme/ Außen) und Simona Dammer (Libera) bekanntgegeben. Vom letztjährigen Team sind sechs Spielerinnen in Vilsbiburg geblieben: Lena Möllers, Corina Glaab (beide Zuspiel), Josepha Bock (Mittelblock), Nikki Taylor (Diagonal), Jodie Guilliams (Annahme/ Außen) sowie Libera Myrthe Schoot.

 

veröffentlicht am Freitag, 10. Juli 2020 um 11:10; erstellt von Michael Stolzenberg, Rote Raben Vilsbiburg
letzte Änderung: 10.07.20 11:10

Spiele