DSC leiht Rica Maase aus

Dresdner SC
DSC-Angreiferin Rica Maase wird nach Erfurt ausgeliehen
Foto: Dresdner SC, Fotograf Dirk Michen

Dresden. Seit ihrer Kindheit spielte die gebürtige Dresdnerin Rica Maase beim Dresdner SC. Nachdem sie alle Jugendabteilungen des Clubs durchlief, stand sie zwei Jahre lang im Kader des VC Olympia Dresden - Die DSC-Talente in der 2. Volleyball Bundesliga Süd.

Bereits 2016 trainierte Maase regelmäßig mit dem Erstligateam und stand zudem als „Doppelspielrechtlerin“ im Kader. In der Saison 2017/2018 folgte dann der nächste große Schritt in Richtung Profikarriere – ein Dreijahresvertrag als zweite Diagonalangreiferin im Team von Cheftrainer Alexander Waibl.

Nun wird die Zeit von DSC-Talent Rica Maase beim Bundesligisten Dresdner SC zumindest vorübergehend unterbrochen. Denn in der gemeinsamen Saisonauswertung zwischen Spielerin und Verein ging es primär um die zukünftige Karriereplanung von Rica Maase. Folglich hat sich der Dresdner SC dazu entschieden, die 19-Jährige Diagonalangreiferin für die kommende Saison an Ligakonkurrenten Schwarz-Weiß Erfurt auszuleihen.

„Rica hat in den vergangenen zwei Jahren große Fortschritte gemacht. Vor allem technisch und athletisch. Jetzt ist es an der Zeit Spielpraxis zu sammeln“, begründet Waibl die Entscheidung des Clubs.

Die Diagonalangreiferin freut sich auf die neue sportliche Herausforderung: „Ich bin sehr dankbar für alles, was ich während meiner Zeit beim VCO Dresden und während der letzten zwei Jahre im Kader der ersten Mannschaft unter Leitung von Alex lernen durfte. Ich bin auch dankbar für die tollen Leute, die ich während dieser Zeit kenngelernt habe. Mit Blick auf meine Entwicklung freue ich mich aber auf die neue Chance in Erfurt und will da zeigen, was ich kann!“

Für den Verein ist es ein neuer Weg, den man mit der Ausleihe beschreitet: „Rica ist eine talentierte Spielerin, die in ihrer Jugendzeit vor dem Sprung in die erste Mannschaft nicht genug Spielpraxis bekam. Gerade deshalb war es uns wichtig, mit Rica diesen Schritt in ihrer Karriereplanung gemeinsam voranzutreiben. Möglich ist die Ausleihe letztlich durch die Zusammenarbeit zwischen Chefcoach Alexander Waibl und dem Erfurter Trainer Florian Völkel geworden. Diese Zusammenarbeit ist nicht selbstverständlich.“

 

veröffentlicht am Montag, 20. Mai 2019 um 06:49; erstellt von Dresdner SC, Dresdner SC 1898 e.V.
letzte Änderung: 20.05.19 06:49

Spiele

Samstag, 11. Mai 2019

Supercup Showacts