Newsarchiv - VBL

DSC: Vertragsauflösung mit Laura de Zwart

Dresdner SC
Dresdner SC gibt vorzeitige Vertragsauflösung mit Laura de Zwart bekannt
Foto: Dresdner SC, Dirk Michen

Laura de Zwart wird in der kommenden Saison nicht mehr für den Dresdner SC auflaufen und stattdessen zum VfB Suhl LOTTO Thüringen wechseln. Der DSC und die 1,98 m große Mittelblockerin haben im gegenseitigen Einvernehmen den laufenden Vertrag vorzeitig aufgelöst.

Wie der Verein heute bekanntgab, wechselt Mittelblockerin Laura de Zwart zur kommenden Saison zum VfB Suhl LOTTO Thüringen. Zuvor hatten der Dresdner SC und die niederländische Volleyballerin den bis 2021 laufenden Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen vorzeitig aufgelöst.

Dennoch blickt DSC-Cheftrainer Alexander Waibl positiv auf die Zusammenarbeit mit der 21-Jährigen zurück: „Laura ist eine talentierte junge Spielerin, die ihren Weg gehen wird. Die Zusammenarbeit hat Spaß gemacht.“ Die Entscheidung zur vorzeitigen Vertragsauflösung begründet der erfahrene Trainer mit der starken Mittelblockbesetzung beim Dresdner Bundesligisten: „Im kommenden Jahr hätte Laura nicht die Spielzeit bekommen können, die sie braucht. Daher ist ein Wechsel der richtige Schritt“, erklärt der 52-Jährige und ergänzt: „Ich wünsche Laura alles Gute auf ihrem weiteren Weg!“

Laura de Zwart war im vergangenen Sommer neben Ivana Mrdak und Camilla Weitzel als dritte Mittelblockerin verpflichtet worden und wollte beim DSC erste Bundesliga-Erfahrungen sammeln. Aufgrund einer Innenminiskus-Verletzung kurz vor dem Saisonstart musste der Dresdner SC jedoch in den ersten Wochen auf die 21-Jährige verzichten. Für die kommende Saison ist der Dresdner SC mit Camilla Weitzel, Monique Strubbe und Madeleine Gates sehr gut aufgestellt, weshalb sich der DSC und die niederländische Mittelblockerin dazu entschieden, de Zwarts Vertragsverhältnis in Dresden vorzeitig zu beenden.

Beim VfB Suhl LOTTO Thüringen will Laura de Zwart nun weiter an ihren Zielen arbeiten: „Ich denke, mehr Spielzeit zu haben, ist wichtig für meine Entwicklung als Volleyballerin. Und ich glaube, nun einen neuen Weg einzuschlagen, wird mir dabei helfen, meine persönlichen Ziele schneller zu erreichen“, berichtet die 21-Jährige und richtet eine Botschaft an alle DSC-Fans: „Ich danke Allen beim DSC sowie den Fans dafür, dass sie uns in der vergangenen Saison so unterstützt haben.“

Der Dresdner SC dankt Laura de Zwart für ihren Einsatz in Dresden und wünscht ihr für ihren weiteren Weg alles Gute.

veröffentlicht am Montag, 29. Juni 2020 um 13:05; erstellt von Dresdner SC, Dresdner SC 1898 e.V.
letzte Änderung: 29.06.20 13:05

Spiele