Newsarchiv - VBL

Jacobson bleibt in Suhl

VfB Suhl LOTTO Thüringen
Bleibt Teil des Suhler Wolfsrudels - McKenzie Jacobson (li.)
Foto: Olaf Bußler

„Ich bin total erfreut wieder nach Suhl zurückzukehren und auch in der anstehenden Saison Teil des Suhler Wolfsrudels zu sein. Ich freue mich wieder in der Wolfsgrube mit dem neuen Team zu trainieren und in der aufregenden Atmosphäre spielen zu können“, so die 2,03 Meter große Mittelblockerin aus Kalifornien, die damit als größte Spielerin der Volleyball Bundesliga gilt.

Trotz dessen, dass die Gerüchteküche bereits während der Saison kräftig brodelte – Jacobson war nach zwei MVP-Auszeichnungen durch Dresdens Trainer Waibl mit dem DSC in Verbindung gebracht – war die Lage bei den VfB-Verantwortlichen entspannt. „Wir haben frühzeitig mit McKenzie kommuniziert, ihr signalisiert, sie behalten zu wollen. Schön, dass es geklappt hat und wir damit einen weiteren wichtigen Baustein aus dem Team der letzten Saison in Suhl halten können“, so VfB-Chef Stefan Mau.

Neben Claudia Steger, Anniek Siebring und Tereza Patockova ist McKenzie Jacobson bereits die vierte Spielerin, die ihren Vertrag aus der Vorsaison mit dem VfB Suhl LOTTO Thüringen verlängert. Als Neuzugang steht bisher Hester Jasper von VC Sneek (Niederlande) fest.

veröffentlicht am Dienstag, 25. Juni 2019 um 14:56; erstellt von TB, VfB 91 Suhl e.V.

Spiele

Supercup Showacts