DSC will Finaleinzug perfekt machen

Dresdner SC vs. SC Potsdam, 31.03.21, 1. BLFPO
DSC will Finaleinzug perfekt machen
Foto: Daniel Hinsdorf

Der Einzug ins Finale ist zum Greifen nah. Mit dem 3:1-Auswärtssieg haben sich die DSC Volleyball Damen beim SC Potsdam eine hervorragende Ausgangsbasis für das Heimspiel an diesem Mittwoch (17.30 Uhr/live bei sporttotal.tv) erarbeitet. Jetzt fehlt in der Play-off-Halbfinalserie noch ein Schritt für das Weiterkommen. Sollte es im ersten Anlauf nicht klappen, dann würde die Entscheidung am Donnerstag (18 Uhr) an gleicher Stelle fallen.

„Wir haben erst 50 Prozent des Weges absolviert“, hebt Cheftrainer Alexander Waibl warnend den Zeigefinger. „Von der Herangehensweise sind wir gut beraten, jedes Spiel einzeln zu betrachten. Und da geht es am Mittwoch wieder bei Null los. Natürlich haben wir uns das, was wir bisher erreicht haben, hart erarbeitet und wollen es jetzt fortsetzen. Doch wir werden dabei nicht vergessen, dass wir gegen einen wirklich guten Gegner spielen“, weist der Coach noch einmal darauf hin, die Potsdamerinnen keinesfalls auf die leichte Schulter zu nehmen. Er erwartet erneut ein „sehr enges Match“.

Nach der Rückreise aus Brandenburg konnten die DSC-Mädels am Sonntag noch einmal durchschnaufen, bevor am Montag die Vorbereitung auf das zweite Halbfinalspiel begann. „Man schaut, was im ersten Match vielleicht nicht so gut geklappt hat und was man wie noch besser lösen kann. Einmal mehr wird es darauf ankommen, druckvoll aufzuschlagen, aus stabiler Annahme erfolgreich zu scoren und vor allem auch die Block- und Feldabwehr sehr gut zu organisieren“, nennt Waibl die Details, auf die es auch diesmal ankommen wird. An einigen Nuancen habe er mit seinen Schützlingen in den vergangenen Tagen gefeilt. Es komme darauf an, dass sein Team wieder „auf den Punkt fokussiert ist“, betont er.

Auch beim Halbfinal-Spiel sind aufgrund der anhaltenden Beschränkungen keine Fans zugelassen, dennoch wird der VVO Oberelbe das Spiel unterstützen. "Zu den Dresdner Volleyballdamen hat der Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) schon lange eine enge Beziehung", sagt Christian Schlemper, Pressesprecher des VVO. "Das VVO-KombiTicket, mit dem Bus und Bahn in der Eintrittskarte schon inklusive sind, ist für die Fans ist sichtbarer Vorteil der Zusammenarbeit. Wir drücken der Mannschaft die Daumen und hoffen, dass in der Zukunft wieder zahlreiche Unterstützer mit Bus und Bahn in die Margon-Arena kommen dürfen, um mit dem Team packende Spiele zu erleben."

Das Match kann ab 17:30 Uhr live auf sporttotal.tv verfolgt werden und wird Euch von der VVO Oberelbe präsentiert. Updates zum Spiel erhalten alle DSC Fans auch über die DSC Volleyball App. Diese kann im Google PlayStore und im Apple Store heruntergeladen werden.

veröffentlicht am Dienstag, 30. März 2021 um 16:57; erstellt von DSC Volleyball, Dresdner SC 1898 e.V.
letzte Änderung: 30.03.21 16:57

Spiele

Volleyball live und on Demand auf sporttotal.tv