Mannschaften - VBL

US-Spielerinnen ab sofort im DSC-Training

Dresdner SC
DSC-Mannschaftstraining
Foto: DSC

Nachdem die US-Neuzugänge des Dresdner SC vergangene Woche in Dresden gelandet sind, begaben sie sich unmittelbar in häusliche Quarantäne. Nach dem zweiten negativen Corona-Testergebnis können Madeleine, Jenna und Morgan endlich ins Mannschaftstraining einsteigen.


Unmittelbar nach ihrer Landung in Dresden in der vergangenen Woche hatten sich die drei US-Spielerinnen Madeleine Gates, Jenna Gray und Morgan Hentz einem ersten Corona-Test unterzogen und in häusliche Quarantäne begeben. Auch nach einem ersten negativem Testergebnis am Folgetag hielten die drei in den vergangenen Tagen weiterhin strenge Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen ein. Um ein Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, wurde dabei der Kontakt zum Team sowie zu anderen Personen bis auf Weiteres vermieden.


Zweiter negativer Corona-Test bringt Gewissheit


Der zweite Corona-Test, der am Montag durchgeführt wurde, brachte den Verantwortlichen des Dresdner SC nun die erhofften guten Nachrichten: Die Testergebnisse fielen für alle drei US-Neuzugänge erneut negativ aus. Damit können Madeleine Gates, Jenna Gray und Morgan Hentz endlich ihre neuen Teamkolleginnen persönlich kennenlernen und ab sofort gemeinsam mit Ihnen in der Margon Arena trainieren.


Nach den ersten Tagen in Quarantäne könnte die Freude bei den Spielerinnen selbst nicht größer sein: „Jenna, Madeleine und ich sind glücklich, endlich mit dem ganzen Team trainieren zu können, denn darauf haben wir uns in den letzten Tagen schon die ganze Zeit gefreut“, berichtet Morgan Hentz voller Vorfreude auf das erste gemeinsame Mannschaftstraining und ergänzt: „Es fühlt sich toll an, zu wissen, dass wir nun ohne Bedenken rausgehen, Volleyballspielen und die Stadt erkunden können!“

veröffentlicht am Mittwoch, 12. August 2020 um 14:58; erstellt von DSC Volleyball, Dresdner SC 1898 e.V.
letzte Änderung: 12.08.20 14:58