Mannschaften - VBL

Von der Vils an die Donau

NawaRo Straubing
Iris Scholten spielt künftig für NawaRo Straubing.
Foto: privat

Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing hat eine neue Diagonalspielerin. Von den Roten Raben Vilsbiburg wechselt die 20-jährige Niederländerin Iris Scholten zu NawaRo.

Scholten bringt mit 1,91m Körpergröße Gardemaß mit für die Position des Diagonalspielers. Sie ist eine Vollblutvolleyballerin, die bereits mit fünf Jahren mit dem Volleyball begann und sich über das Niederländische Juniorennationalteam und einem niederländischen Vizemeistertitel mit Appeldoorn vor zwei Jahren zu den Roten Raben Vilsbiburg spielte. Nach einer starken ersten Saison stagnierte sie dort etwas. „Das vergangene Jahr habe ich nicht viel gespielt“, so Scholten. „Darauf hoffe ich jetzt wieder in Straubing. Ich habe ein gutes Gefühl jetzt für NawaRo aufs Feld zu gehen.“

Die Straubinger Fans dürfen sich auf eine ehrgeizige Spielerin freuen: „Ich bin ein sehr begeisterter und enthusiastischer Spielertyp. Ich will immer gewinnen“, so Scholten, die viele gute Erinnerungen an die Spiele in der turmair Volleyballarena hat. „Die Halle war immer sehr gut gefüllt und die Stimmung war super. Ich liebe das. Es war ein tolles Ambiente in der Halle.“

Doch Scholten ist nicht nur Vollblutvolleyballerin. Sie ist Vollblutsportlerin und bis zum Alter von 13 Jahren bestand die Gefahr, dass sie im Tennis oder Hockey durchstarten könnte. „Doch mit 13 war mir klar, dass Volleyball mein Sport ist“, erinnert sich Scholten. Eine gute Entscheidung für den Teamplayer, der sich mit NawaRo einiges vorgenommen hat. „Ich glaube wir können nur gemeinsam als Team gewinnen. Aber persönlich möchte ich meine Angriffe weiter verbessern“, hat Scholten auch ein persönliches Ziel für die kommende Saison.

Wenn Scholten nicht Volleyball spielt, dann sitzt sie gern im Kaffee oder liest ein Buch. Doch auch ihr soziales Engagement kommt nicht zu kurz. So half sie in der Sommerpause alten Menschen beim Hausputz.

veröffentlicht am Donnerstag, 18. Juni 2020 um 13:13; erstellt von gk, FTSV Straubing