Mannschaften - VBL

DSC gewinnt überraschendes Spiel gegen VCO

VCO Berlin vs. Dresdner SC, 02.03.19, 1. BLF
DSC holt nächsten Auswärtssieg beim VCO
Foto: Daniel Hinsdorf

DSC erfüllt Pflichtaufgabe nach überraschendem Spiel beim VCO

Die DSC Volleyball Damen haben am Samstagnachmittag ihre Pflichtaufgabe bei den Hauptstädtern erfüllt und gewinnen auswärts mit 3:1 (18:25 | 12:25 | 27:25 | 20:25). Nach 105 Minuten war es Maria Segura, die den entscheidenden Punkt zum Matchsieg machte.

Bei der MVP-Ehrung bekam Camilla Weitzel die Goldmedaille. Silber ging an Emma Cyris. Top-Scorerin auf Seiten des DSC waren Segura mit 17 Punkten, Schwabe und Maase mit jeweils 15 sowie Wezorke mit 14 Punkten. 

Alexander Waibl änderte seine Startformation fast komplett. Er gab Lena Möllers, Camilla Weitzel, Rica Maase, Barbara Wezorke und Michelle Petter sein Vertrauen. Außen setzte der Cheftrainer wieder auf Maria Segura und Katharina Schwabe.

Ein umkämpfter Start in das Spiel. Die Berliner-Talente schienen in den letzten Tagen neue Kraft getankt zu haben, denn sie hielten sehr gut mit und ärgerten die DSC-Schützlinge mit schlagkräftigen und druckvollen Aufschlägen. Aber auch das Team des DSC ging viel Risiko. Mit sehr effektiven Angriffen der Mittelblockerinnen Camilla Weitzel und Barbara Wezorke konnten sich die Dresdnerinnen einen entscheidenden Vorsprung sichern. Von Römer kam für Möllers ins Spiel, Korhonen für Maase - dann machte der DSC den Deckel drauf und entschied den ersten Durchgang deutlich mit 25:18 für sich.

Offensichtlich mussten die Spielerinnen der zweiten Reihe in ungewohnter Aufstellung erst ins Spiel finden. Im zweiten Spielabschnitt setzte sich der DSC schnell mit einer Aufschlagsserie von Maria Segura zur 11:1-Führung ab. Wie auch im Hinspiel machten die Dresdner Aufschläge der Annahme des VCO arge Probleme. Viele verschiedene Angriffsvarianten führten zu einem Punkt nach dem anderen auf dem Konto der DSC-Volleyballerinnen. Am Ende war es Barbara Wezorke, die mit einem Ass auch den zweiten Durchgang für den DSC entschied.

Im dritten Satz kam plötzlich die unerwartete Wendung. Die VCO-Talente drehten nochmal richtig auf, gingen kurzfristig sogar mit 13:11 in Führung. Das Team von Alexander Waibl tat sich schwer in der Block-Abwehr, kam auch im Angriff nicht mehr richtig durch. Es folgte ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Berliner Zuspielerin Jenny Liu verteilte die Bälle sehr clever auf beide Außenpositionen und die Diagonale. Am Ende setzte sich das junge Team aus der Hauptstadt mit 27:25 durch.

Nach dem gewonnen Satz schienen die VCO-Talente richtig Selbstbewusstsein gesammelt zu haben. Es war ein Auf und Ab, beide Mannschaften schenkten sich nichts. Am Ende zahlte sich die Erfahrung des DSC-Teams aus. Mit einem cleveren Angriff war es Maria Segura, die schlussendlich den letzten Punkt zum 3:1-Auswärtssieg verwandelte.

Am kommenden Donnerstag erwartet das Team von Cheftrainer Alexander Waibl den Spitzenreiter Allianz MTV Stuttgart.

veröffentlicht am Samstag, 2. März 2019 um 18:38; erstellt von Dresdner SC 1898 e.V.
letzte Änderung: 02.03.19 18:44