Mannschaften - VBL

Weitere Vertragsverlängerungen beim DSC

Dresdner SC
Das Trainerteam um Alexander Waibl ist komplett
Foto: Dresdner SC

Weitere Vertragsverlängerungen beim Dresdner SC

Der Dresdner SC hat die Verträge mit Co-Trainer Wojciech Paleszniak und Athletiktrainer Goran Mladenic verlängert. Das Trainerteam um Alexander Waibl ist somit für die kommende Spielzeit komplett.

Bei den DSC Volleyball Damen geht es jetzt Schlag auf Schlag. Nach der Verpflichtung von Co-Trainer und Scout Konstantin Bitter, Libera Lenka Dürr und den Vertragsverlängerungen von Nikola Radosová und Ivana Mrdak, folgt die nächste freudige Nachricht: Wojciech Paleszniak und Goran Mladenic bleiben an der Elbe.

Für Cheftrainer Alexander Waibl war es eine besondere Herzensangelegenheit sein Trainerteam weitestgehend zusammenzuhalten: „Um wieder zurück in die Erfolgsspur zu finden, ist es wichtig, dass im Trainerteam, so weit möglich, Kontinuität herrscht. Das gibt uns die Möglichkeit auf das Vorhandene aufzubauen anstatt immer wieder von vorne anfangen zu müssen!“

Für den gebürtigen Polen Wojciech Paleszniak war es die erste Saison beim Dresdner SC, in der er nach seiner langen Zeit als Assistenz- und Athletiktrainer sowie späterer Bundesstützpunkttrainer beim VCO Berlin 1993 e.V. an der Seite von Waibl viel gelernt hat. Nun wird er DSC-Coach Alexander Waibl auch die kommenden zwei Spielzeiten als Assistent zur Seite stehen. „Ich freue mich auf die nächste Saison in Dresden! Nach dieser frühzeitig beendeten Saison, wollen wir in der nächsten wieder erfolgreicher werden! Das ist die Zielsetzung. Wir müssen das Vertrauen zurückholen und zeigen, dass in den DSC Schmetterlingen ein hohes Leistungsvermögen steckt“, zeigt sich Paleszniak motiviert.

Seit Sommer 2017 gehört auch Goran Mladenic zum Trainerteam der DSC Volleyball Damen und bringt seitdem das Team um Katharina Schwabe und Co. ordentlich ins Schwitzen. Obwohl seine Freundin Sasa Planinsec in der kommenden Spielzeit nicht mehr für den Dresdner SC auslaufen wird, entschied er sich ein weiteres Jahr in Dresden zu bleiben. „Die Arbeitsbedingungen in Dresden sind großartig genauso wie die Menschen in und um den Club. Ich freue mich, diese Reise fortsetzen zu können, um dem Team auf bestmögliche Weise zu helfen“, blickt Mladenic auf die kommende Spielzeit.

veröffentlicht am Montag, 22. April 2019 um 11:11; erstellt von Dresdner SC 1898 e.V.
letzte Änderung: 22.04.19 11:11