Mannschaften - VBL

"Geisterspiel" gegen Potsdam

USC Münster vs. SC Potsdam, 14.03.20, 1. BLF
.
Foto: .

Die NRW-Landesregierung hat entschieden: Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Menschen (Zuschauer, Besucher oder Teilnehmer) sind ab sofort und bis auf weiteres untersagt. Das betrifft auch unser Heimspiel gegen SC Potsdam Bundesliga-Volleyball am kommenden Samstag. Wir sind daher zu der Entscheidung gekommen, dass die Partie ohne Zuschauer ausgetragen wird.

Die Situation ist für niemanden schön. Weder für unsere Fans, die gerne Live-Volleyball erleben möchten, noch für uns, die wir mit unseren Fans im Rücken immer noch motivierter sind und besser spielen können. "Wir akzeptieren die Entscheidung der Landesregierung und halten uns an den Beschluss", so USC-Präsident Martin Gesigora. "Die Gesundheit der Menschen liegt uns bei allem sportlichen Ehrgeiz natürlich sehr am Herzen."

Die Situation ist einmalig. Daher können wir leider nicht direkt einen Plan B aus der Tasche zaubern. Wir bitten daher um Verständnis dafür, dass wir noch ein wenig Zeit benötigen, um konkret einschätzen zu können, wie genau es mit dem Playoff weiter geht. Es sind Gespräche mit der Volleyball Bundesliga, dem Krisenstab der Stadt Münster und weiteren beteiligten Parteien/Institutionen erforderlich.

veröffentlicht am Mittwoch, 11. März 2020 um 15:15; erstellt von USC Münster e.V.