Mannschaften - VBL

Vertrag verlängert: GIMA bleibt Sponsor

Rote Raben Vilsbiburg
Patrick Dietrich (li., GIMA) und André Wehnert (Rote Raben) setzen die erfolgreiche Kooperation fort
Foto: Rote Raben Vilsbiburg (Archiv)

Von der Sponsorenfront der Roten Raben kommt eine positive Nachricht und ein wichtiges Signal: Der Vertrag mit dem Marklkofener Unternehmen GIMA, auch bekannt als Girnghuber GmbH, wurde für die Saison 2020/21 zu unveränderten Konditionen verlängert. Der traditionsreiche Produzent von Tonbaustoffen, der in Niederbayern, aber auch überregional und sogar weit über die Landesgrenzen hinaus einen sehr guten Namen besitzt, geht damit in seine zweite Spielzeit als Partner des Volleyball- Bundesligisten aus Vilsbiburg.

„In schwierigen Zeiten wie diesen ist das ein besonders starkes Statement, über das wir uns sehr freuen“, betont Raben-Geschäftsführer André Wehnert. Schon in der vergangenen Bundesliga-Saison, die die Vilsbiburgerinnen auf Tabellenplatz 5 beendeten, hatte sich die Zusammenarbeit zwischen den niederbayerischen Partnern gleichermaßen freundschaftlich und professionell gestaltet – eine klassische Win-win- Situation also.

So gesehen sei es für GIMA eine logische Entscheidung gewesen, als Sponsor an Bord zu bleiben, sagt Patrick Dietrich, der in dem Unternehmen die Bereiche Vertrieb und Marketing leitet: „Es ist absolut beeindruckend, wie die Roten Raben in einer kleinen Stadt wie Vilsbiburg jedes Jahr eine Mannschaft auf die Beine stellen, die in der Bundesliga stets aufs Neue mit den besten deutschen Teams mithalten kann.“ Dazu komme, so Dietrich, dass die stimmungsvollen Heimspiele nicht nur sportliche Feiertage seien, sondern auch gesellschaftliche Ereignisse für die Region: „Davon konnten sich unsere Kunden und wir schon mehrfach überzeugen. Es macht großen Spaß, in der Ballsporthalle live dabeizusein!“

veröffentlicht am Mittwoch, 13. Mai 2020 um 11:03; erstellt von Michael Stolzenberg, Rote Raben Vilsbiburg
letzte Änderung: 13.05.20 11:03