Mannschaften - VBL

Potsdam erwartet den Tabellenführer

SC Potsdam vs. SSC Palmberg Schwerin, 07.03.20, 1. BLF
Ausverkaufte MBS Arena zum letzten Heimspiel der Hauptrunde
Foto: Nicol Marschall

Im Spitzenspiel der Liga erwartet am Sonnabend der SC Potsdam um 19.00 Uhr in der MBS-Arena den SSC Palmberg Schwerin. Für die Gastgeberinnen sind die Vergleiche gegen das exzellent besetzte Spitzenteam der Liga und Titelaspiranten aus Mecklenburg-Vorpommern immer ein Höhepunkt und gleichzeitig eine große Herausforderung.

So ist es auch am Sonnabend gegen den derzeitigen Tabellenführer der Fall. Diesmal kann der SC Potsdam etwas befreiter agieren, denn im letzten Spiel gegen die Roten Raben Vilsbiburg wurde mit dem 3:0 Erfolg der 3. Tabellenplatz endgültig gesichert – die Zielsetzung der Mannschaft für die Hauptrunde.

Jetzt geht es darum, sich für die Playoffs „einzuspielen“. Da ist das Team von Chef- und Nationaltrainer Felix Koslowski ein prädestinierter Kontrahent. Die letzten Begegnungen zwischen beiden Teams verliefen oft hochdramatisch und mit viel Spannung sowie Emotionen, was man auch diesmal wieder erwartet. Gleichzeitig will man sehen ob es gelungen ist, an diese Ligagröße heranzukommen bzw. aufzuschließen.

Der SC Potsdam ist gewillt den favorisierten Schwerinerinnen einen großen Kampf zu liefern. Das Ganze wird erstmals vor einer roten Wand als Gegenpart zur Gelben des SSC passieren. Die ersten ca. 850 Zuschauer in der nahezu ausverkauften MBS-Arena, wo nur noch einzelne Stehplätze zu haben sind, erhalten ein rotes bedrucktes T-Shirt mit der Aufschrift „Meine Stadt – Mein Verein – Mein Block“.

„Wir freuen uns über das große Interesse an diesem vorletzten Hauptrundenspiel“, bemerkte der Teammanager Eugen Benzel zur Resonanz unter den Fans, „Das ist eine Würdigung der gesamten beachtlichen Saisonleistungen“, fügt er hinzu.

Das Spiel der „Mannschaft des Jahres des Landes Brandenburg“ gegen den mehrfachen Deutschen Meister und DVV-Pokalgewinner ist für die Landeshauptstadt und Region ein herausragendes sportliches Ereignis an diesem Wochenende, zu dem sich u.a. mit dem Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke und dem Verbandspräsidenten, René Hecht, prominente Persönlichkeiten angesagt haben.

„Dieser letzte Heimauftritt vor den Playoffs erfährt auch einen entsprechenden Rahmen und wird von einer spektakulären Introshow eröffnet. Es wird ein großes Fest, wo wir uns insgesamt gut präsentieren und in Richtung bevorstehende Meisterschaftsentscheidung in spielerischer Hinsicht einen weiteren Schritt nach vorn machen wollen“, so der Teammanager.

Die Türen der MBS Arena öffnen ab 17:30 Uhr. Das Spiel wird am Sonnabend von sporttotal.tv ab 18.55 Uhr übertragen.

Die letzten Tickets können unter folgendem Link gebucht werden: TICKETS

veröffentlicht am Freitag, 6. März 2020 um 09:51; erstellt von SC Potsdam / Pohl, SC Potsdam e.V.