Mannschaften - VBL

Der Meister Stuttgart kommt nach Aachen

Ladies in Black Aachen vs. Allianz MTV Stuttgart, 22.02.20, 1. BLF
Teamspirit bei den Ladies in Black Aachen
Foto: Ladies in Black Aachen\\ Andreas Steindl

Ladies in Black haben zum Karneval einen schweren Brocken vor der Brust

Aachen. Am Samstag fliegen ab 18:00 Uhr Bälle statt Kamellen und zwar zum vorläufig vorletzten Mal in der als Hexenkessel bekannten Halle an der Neuköllner Straße.

Nach der Niederlage am Mittwoch im Hinspiel des Viertelfinales des CEV Challenge CUPs haben die Aachenerinnen keine Zeit verloren und sich natürlich sofort in die Vorbereitung des Samstagabendkrimis gegen den amtierenden Deutschen Meister Allianz MTV Stuttgart gestürzt.

Interessant ist, dass die Gäste vom Mittwoch aus Beziers im vergangenen Jahr in der Champions League gegen eben jenes Stuttgarter Team im Gruppenspiel ebenfalls 0:3 unterlegen waren. Das wird wohl auch erklären, wie die Rollen am Samstag verteilt sein werden.

Die Gäste aus dem Schwabenland hatten im Pokalfinale gegen den Dresdner SC knapp das nachsehen, haben dafür aber schon am Dienstag mit einem 3:0 Erfolg Championsleague Spiel gegen den ukrainischen Meister Khimik Yuzhny eine deutliche Reaktion gezeigt.

Die Ladies in Black haben nach dem Mittwochspiel ihrerseits auch einige Baustellen beim Namen genannt, die auch am Samstag wichtige Elemente für den Spielverlauf sein werden. Man wird sehen, wie schnell die Ladies in Black entsprechend umschalten können. Am Kampfgeist mangelt es nicht, wie man sehen und nach dem Spiel auch hören konnte.

Abgesehen davon kann man sicher sein, dass das Aachener Publikum den Karnevalssamstag auf seine Weise begehen wird. Unterstützt werden die Zuschauer dabei in der Zehnminuten- Pause von der Aachener Prinzengarde um Kommandant Dirk Trampen und dem Tanzpaar.

Wer noch kein Ticket hat vor Ort dabei sein möchte, kann sich noch Tickets an der Abendkasse sowie im Online- Ticketshop besorgen.

Am heimischen Fernseher kann die Partie wie immer live auf Sporttotal.TV ebenfalls verfolgt werden. Und wer nicht live dabei sein kann, hat auch wie immer die Möglichkeit, den Live-Ticker der Volleyball Bundesliga zu Rate zu ziehen.

Halle und Abendkasse öffnen wie gewohnt um 16:30 Uhr ihre Pforten und man darf gespannt sein, was der „Saalsprecher“ André Schnitker sich ausgedacht hat, wie das beste Kostüm ausgesucht und prämiert werden wird.

veröffentlicht am Freitag, 21. Februar 2020 um 15:48; erstellt von Post-Telekom-Sportverein Aachen e.V.