Mannschaften - VBL

Spitzenspiel in der SCHARRena

Allianz MTV Stuttgart vs. SC Potsdam, 01.02.20, 1. BLF
Die Mädels von Allianz MTV Stuttgart wollen auch am Samstag wieder jubeln.
Foto: Allianz MTV Stuttgart (mb)

Den Start in die Rückrunde der Volleyballbundesliga hatte sich Allianz MTV Stuttgart etwas anders vorgestellt. Gleich zu Beginn musste sich das Team um Samadan, Lohuis und Co nicht nur mit einer 2:3-Niederlage gegen den USC Münster abfinden, sondern gleichzeitig auch den Ausfall von Kapitänin Krystal Rivers hinnehmen. Die 25-Jährige laboriert momentan an Rückenschmerzen und wurde folglich in den nächsten Spielen geschont. So konnte sie im Anschluss weder beim 3:1-Erfolg in Dresden, noch bei der deutlichen 0:3-Champions League Niederlage in Novara eingreifen. Kim Renkema: „Dass Krystal Rivers momentan ausfällt, ist für uns eine sehr schwierige Situation. Jennifer Hamson macht auf dem Feld gerade einen super Job, dennoch hoffen wir, dass Krystal schnellstmöglich wieder fit wird.“

Auch für den SC Potsdam verlief der Start an die Rückrunde nicht so wie geplant. Nach einem deutlichen 3:0-Sieg gegen Dresden mussten die Brandenburgerinnen zuletzt zwei Niederlagen gegen Straubing und Wiesbaden wegstecken. Mit nur einem Punkt, aber einem Spiel mehr, rangiert das Team um den ehemaligen Stuttgarter Trainer Guillermo Naranjo Hernandez direkt hinter den Schwäbinnen auf Platz 3 der Tabelle. Giannis Athanasopoulos: „Potsdam spielt eine super Saison dieses Jahr. Wir dürfen das Team auf gar keinen Fall unterschätzen. Mit einem Sieg könnten wir uns in der Tabelle etwas Luft nach unten verschaffen. Das ist unser Ziel!“

Neben dem Trainer findet mit Valerie Nichol ein weiteres bekanntes Gesicht am Wochenende den Weg zurück an ihre alte Wirkungsstätte. Die Zuspielerin lief insgesamt zwei Spielzeiten für Allianz MTV Stuttgart auf, bevor sie im Anschluss in Polen aufschlug. Seit dieser Saison ist sie wieder zurück in der Volleyball Bundesliga.

Auch wenn mit dem Pokalfinale Mitte Februar das erste Highlight vor der Türe steht, gilt es nun nicht den Überblick zu verlieren. Die heiße Phase der Bundesliga hat eben erst begonnen und mit jedem Spiel rückt man ein Stück näher an das erste Etappenziel: sich eine gute Ausgangsposition für die PlayOffs mit möglichst vielen Heimspielen zu erarbeiten. 

veröffentlicht am Donnerstag, 30. Januar 2020 um 20:51; erstellt von Katrin Keller, MTV Stuttgart 1843 e.V.
letzte Änderung: 31.01.20 15:24