Mannschaften - VBL

Die nächste Herausforderung für den SCP

Ladies in Black Aachen vs. SC Potsdam, 13.11.19, 1. BLF
Morgen zeigen, dass es besser geht
Foto: Nicol Marschall

Bereits am Mittwoch steht der SC Potsdam vor einer neuen Herausforderung. Nach dem Spiel vom Sonntag gegen den Ligaprimus Allianz MTV Stuttgart, muss das Team von Cheftrainer Guillermo Hernandez bereits am Mittwoch um 19.30 Uhr bei den Ladies in Black antreten und begibt sich bereits heute schon auf  die weite Reise nach Aachen.

Die Gastgeberinnen sind in der laufenden Saison, neben Stuttgart, noch unbezwungen und stehen nach bisher überzeugenden Auftritten zu Recht auf dem 2. Tabellenplatz und machten u.a. dabei mit Siegen über die Top Vereine, dem Dresdner SC, sowie dem SSC Palmberg Schwerin nachhaltig auf sich aufmerksam. Sie verfügen über einen sehr guten Kader, der bisher sehr stabil agierte.

So wird das Spiel in der Sporthalle Neuköllner Straße wiederum ein Gradmesser für den SC Potsdam sein, wo man im Vergleich mit den Spitzenteams der Liga sich positioniert. Dabei stehen sich diesmal die beiden Bronzemedaillengewinner der letzten Saison gegenüber, wobei das Guillermo-Team beide Vergleiche erfolgreich gestalten konnte. Dieses wollen die Ladies mit der Motivation der Ergebniskorrektur und der bisher demonstrierten Auftritte sicherlich zu ihren Gunsten verändern und sind dabei als Gastgeber unumstritten in der Favoritenrolle gegen den Tabellenvierten.

Die Brandenburgerinnen haben den Fight gegen Stuttgart intensiv nachbereitet und am Montag sich im Training auf die Aufgabe bei den Damen in ‚Schwarz‘ vorbereitet, mehr Zeit war bei der Enge des  Terminplanes nicht vorhanden. „Wir müssen besser, viel besser als gegen Stuttgart sein“, so der Cheftrainer. Da hat sein Team nicht das Leistungsvermögen gezeigt, zu welchem es eigentlich in der Lage ist bzw. sein sollte.

„Aachen ist im Moment auf einem sehr guten Weg. Sie treten mit den bisherigen Ergebnissen im Rücken sehr selbstbewusst auf. Wir müssen sehen, dass wir wieder zu unserer alten Stärke finden. Am Sonntag war ein kleiner Dämpfer für uns. Ich denke, dass sich der Trainerstab und die Mannschaft im Klaren sind, was passiert ist. Das Spiel wurde, trotz der kaum vorhandenen Zeit, analysiert. Ich glaube an die Mannschaft, sie wird alles geben, um wieder an die vorausgegangenen Leistungen anzuknüpfen. Es wird ein hartes Spiel, wo wir durchaus die Möglichkeit haben, wenigstens mit einem Punkt nach Hause fahren zu können“, bemerkt Teammanager Eugen Benzel zur schweren Aufgabe am Mittwoch.

Das Spiel am Mittwoch wird LIVE auf sporttotal.tv. übertragen. Hier der Link zum Spiel: STREAM

veröffentlicht am Dienstag, 12. November 2019 um 15:27; erstellt von SC Potsdam/Pohl, SC Potsdam e.V.