Mannschaften - VBL

Schnell den Weg in den Ligaalltag finden

SSC Palmberg Schwerin vs. Schwarz-Weiß Erfurt, 23.10.19, 1. BLF
Saisoneröffnungsspiel des SSC
Foto: Michael Dittmar

Dem SSC Palmberg Schwerin bleibt nur wenig Zeit, um das Supercup-Triple ausgiebig zu würdigen, denn bereits am Mittwoch steht wieder Bundesliga auf dem Programm, und vor allem gegen den vermeintlichen Underdog aus Erfurt wird es gelten, mit vollster Konzentration zu spielen, um auch in der Liga den ersten Heimsieg einzufahren.
In Erfurt hat man in diesem Jahr einen Neuanfang gestartet, um mit dem neuen Trainer Florian Völker nun endlich auch sportlich den Klassenerhalt zu schaffen. Mit einem bescheidenen Etat hat man eine gute Mischung aus jungen deutschen Talenten und einigen auch international erfahrenen Spielerinnen einen Kader zusammengestellt, der das Saisonziel durchaus umsetzen kann.
Bekannteste Akteurinnen auf Erfurter Seite sind Mittelblockerin Jennifer Pettke, die Kanadierin Brisebois auf Aussen und nicht zuletzt die erfahrene argentinische Zuspielerin Sagardia. Von Dresden kamen mit Maase auf Diagonal und Petter als Libera zwei Spielerinnen, die nun mehr Spielanteile bekommen sollen. Am vergangenen Spieltag konnten die Schwarz-Weißen gegen die Roten Raben immerhin einen Punktgewinn erzielen.  Der SSC sollte gewarnt sein.

veröffentlicht am Dienstag, 22. Oktober 2019 um 20:22; erstellt von Olaf Garbe, Schweriner SC e.V.
letzte Änderung: 22.10.19 20:22