Mannschaften - VBL

DSC zu Gast beim Meister in Stuttgart

Allianz MTV Stuttgart vs. Dresdner SC, 12.10.19, 1. BLF
Die DSC Damen sind seit dieser Saison Botschafterinnen für Dresden
Foto: DSC, Amelie Jehmlich

Damit kommt es bereits am zweiten Spieltag der Hinrunde zum TOP-Spiel der 1. Volleyball Bundesliga Damen. Da überrascht es kaum, dass Sport1 die morgige Partie live im Free-TV ab 15.30 Uhr überträgt. 

Für DSC Chefcoach Alexander Waibl ist klar, dass es eine schwere Aufgabe gegen Stuttgart wird: „Die Stuttgarterinnen sind physisch sehr stark und verfügen über eine auch in der Breite gut besetzte Mannschaft. Viele große, athletische Spieler die nicht nur im Angriff, sondern auch im Block sehr präsent sind, ergänzt durch einige starke Technikerinnen“.

Im Kader der Stuttgarterinnen mussten die Vereinsverantwortlichen nach dem Gewinn der Meisterschaft im Frühjahr einen großen Umbruch vollziehen. So stehen nur noch vier Spielerinnen der letzten Saison im Team von Allianz MTV Stuttgart, das sich mit insgesamt neun Neuzugängen aus sieben Nationen neu geformt hat.
Die DSC Damen gehen weiterhin geschwächt in die Partie. Neben der verletzten Mittelblockerin Laura de Zwart (Knieverletzung), für die erneut die 18-jährige Mittelblockerin Monique Strubbe vom VCO – Die DSC Talente in den DSC Kader rückt, konnte auch Zuspielerin Mareen von Römer wegen eines Infekts nur eingeschränkt trainieren. Da die kanadische Zuspielerin Brie O‘Reilly sich aktuell noch mit ihrer Nationalmannschaft bei der NORCECA Championship in Puerto Rico befindet und erst am kommenden Dienstag in Dresden eintrifft,  wird erneut die erst 17-jährige Zuspielerin Sarah Straube (VCO – Die DSC Talente) die wichtige Spielmacherrolle an der Seite von Mareen von Römer einnehmen. 

Wenn das Spiel morgen Nachmittag in der Stuttgarter SCHAARena angepfiffen wird, laufen Mareen von Römer & Co. auch erstmalig in den neuen Auswärtstrikots auf und präsentieren „ihre Heimat“ auf ganz besondere Weise. Denn seit dieser Saison sind die DSC Damen offizielle Botschafterinnen im Rahmen der Bewerbung der Landeshauptstadt Dresden zur Kulturhauptstadt 2025. 

„Diese Partnerschaft ist außergewöhnlich. Es ist eine Ehre für uns, dass wir als Botschafterinnen unsere tolle Stadt vertreten und die Landeshauptstadt bei der Bewerbung unterstützen. Das erzeugt Stolz, vor allem aber auch Dankbarkeit. Die Partnerschaft ist natürlich Ansporn und Verpflichtung zugleich“, freut sich DSC Geschäftsführerin Sandra Zimmermann über die Zusammenarbeit. 

Im Rahmen der Kooperation wird das offizielle Logo für die Bewerbung zur Kulturhauptstadt exklusiv auf der Trikotvorderseite präsentiert. Möglich macht dies die DREWAG Stadtwerke Dresden GmbH. Der langjährige Exklusiv-Sponsor des DSC hat die Fläche zur Verfügung gestellt. 

veröffentlicht am Freitag, 11. Oktober 2019 um 16:48; erstellt von Dresdner SC, Dresdner SC 1898 e.V.
letzte Änderung: 11.10.19 16:48