Mannschaften - VBL

Zum Hauptrundenfinale beim Tabellenführer

Allianz MTV Stuttgart vs. SC Potsdam, 23.03.19, 1. BLF
Spannung pur am letzten Spieltag
Foto: Nicol Marschall

Am letzten Spieltag der Hauptrunde muss der SC Potsdam am Sonnabend um 18.30 Uhr beim Tabellenführer Allianz MTV Stuttgart (18.25 Uhr Sport1) antreten, was von Sport1 ab 18.25 Uhr, original übertragen wird.

Der Auftritt beim Ligaprimus und unumstrittenen Favoriten ist für das Team von Cheftrainer Guillermo Hernandez, aber auch für weitere vier Mannschaften alles andere, als eine normale Wettkampfreise. Immerhin werden an diesem Finale die Playoffplätze vier bis acht vergeben (die Mannschaften trennen nur sechs Punkte) und das sorgt für Dramatik und Spannung, was will man mehr an einem solchen Abschluss der Hauptrunde. Letztlich charakterisiert diese interessante Konstellation auch den bisherigen Saisonverlauf, welche durch ein ausgeglichenes Mittelfeld geprägt ist. Die Plätze eins bis drei sind bereits, erwartungsgemäß, vorzeitig an Stuttgart, Schwerin sowie Dresden vergeben.

So wird dieser 22 Spieltrag vom großen Rechnen, der im Mittelfeld platzierten Mannschaften, begleitet und das trifft auch im vollen Umfang auf den SC Potsdam zu, der gegenwärtig mit 37 Punkten den 4. Platz belegt. So lautet die begleitende  Mathematik für das beim Tabellenführer antretende Team wie folgt:

– werden drei bzw. zwei Punkte gewonnen:  4. Platz
– wird ein Punkt gewonnen: 5. Platz
– kein Punkt gewonnen u. Aachen o. Münster (b. 34 Pkt.) gewinnt 3:0 bzw. 3:1:  6. Platz
– gibt es ein 3:2 zwischen beiden Mannschaften: 5. Platz

Bereits am heute begibt sich der SC Potsdam auf die weite Reise nach Stuttgart. Zur Erinnerung, in der Hinrunde standen sich beide Mannschaften in der MBS Arena gegenüber und da gab es in einem äußerst spannenden und hochklassigen Fernsehfight ein 2:3, daran möchte man gerne anknüpfen.

veröffentlicht am Freitag, 22. März 2019 um 10:42; erstellt von SC Potsdam/Pohl, SC Potsdam e.V.