Ergebnisse - VBL

Ergebnisarchiv | 1. Bundesliga Frauen

In unserem Archiv finden Sie alle Ergebnisse und Tabellen der Bundesliga ab Saison 1996/97.

1. Bundesliga Frauen Playoff

VCW kämpft um den Verbleib in den Playoffs

VC Wiesbaden vs. SSC Palmberg Schwerin, 08.04.17, 1. BLFPO
Der VCW erwartet am Samstagabend eine volle Halle
Foto: Detlef Gottwald

Wenn die Bundesliga-Volleyballerinnen des VC Wiesbaden am Samstagabend das Spielfeld betreten, können sich Tanja Großer & Co. der Unterstützung einer laustarken „Blauen Wand“ gewiss sein. Die Hessinnen erwarten sowohl eine ausverkaufte Sporthalle am Platz der Deutschen Einheit, als auch ein spannendes Spiel, in dem der VCW um den Verbleib in den Playoffs kämpfen wird. Gegen den SSC Palmberg Schwerin muss im von ESWE Verkehr präsentierten Playoff-Halbfinale der Volleyball Bundesliga unbedingt ein Sieg her, damit der VC Wiesbaden das dritte Spiel der Serie „best-of-three“ erzwingt.

Der Druck liegt nun beim Team von VCW-Chef-Coach Dirk Groß, da dieses das erste Playoff-Spiel in Schwerin am Mittwochabend glatt mit 0:3 verloren hatte. Auch zwei Tage nach der deutlichen Niederlage war der Ärger bei Groß über die Leistung seiner Mannschaft noch nicht verraucht. Dem VCW-Medienpartner Wiesbadener Kurier sagte er in der Freitagsausgabe: „Nur weil wir zwei Mal gegen Schwerin gewonnen haben, darf jetzt niemand denken, wir machen das einfach mal so wieder.“ Der Diplom-Trainer fordert mehr Kampfbereitschaft: „Wir müssen positiv, aber auch demütig an dieses Halbfinale herangehen. Wir dürfen nie vergessen, wo wir eigentlich herkommen – und welche Tugenden uns in dieser Saison stark gemacht haben.“

Wie wichtig die Partie am Samstagabend ist, muss niemanden mehr gesagt werden. Auch den Zuschauern nicht, die zahlreich planen ins Stadtzentrum zu strömen. „An der Abendkasse wird es nur noch wenige Restkarten geben“, berichtet VCW-Heimspielkoordinatorin Kim Sala, die den Heimspielbesuchern zu einem rechtzeitigen Aufbruch zur Halle rät. Hallenöffnung ist um 17:30 Uhr.

Der VCW gibt darüber hinaus seinen Zuschauern weitere Tipps für ein möglichst stressfreies Volleyballerlebnis: So sollte die Anreise zum Platz der Deutschen Einheit unbedingt mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen. Das in den Eintrittskarten bereits enthaltene RMV-KombiTicket berechtigt zur kostenlosen An- und Abreise mit dem Bus. Wer doch mit dem PKW kommt, sollte direkt das Parkhaus des LuisenForums ansteuern. Bei einer Einfahrt ab 17:45 Uhr zahlen VCW-Zuschauer einen pauschalen Parktarif von nur 2,50 Euro – unter der Voraussetzung, dass das Einfahrtticket am VCW-Fanshop in der Halle entwertet wird.

Ferner bitten die Verantwortlichen darum, auf das Mitbringen von Taschen und Rucksäcken zu verzichten, weil dies den Einlass für alle Zuschauer unnötig verzögert. Auch auf das Angebot einer Garderobe am unteren großen Kiosk, bei der man für 1 Euro seine Jacken und Mäntel abgeben kann, wird noch einmal hingewiesen.

Die Partie wird um 19 Uhr angepfiffen und live auf Sportdeutschland.TV übertragen: http://sportdeutschland.tv/vbl/vc-wiesbaden-vs-ssc-palmberg-schwerin-2_2

Außerdem bietet der VCW unter www.vc-wiesbaden.de wieder seinen Liveticker direkt vom Spielfeld aus an.

veröffentlicht am Freitag, 7. April 2017 um 11:32; erstellt von 1. VC Wiesbaden e.V.