• Felix rief und junge Volleyballer kamen
    Schweriner SC
    Vergangen Dienstag bat Felix Koslowski nicht nur seine Profis sondern Kinder und Jugendliche zum gemeinsamen „Training mit Felix“ in die Arena Schwerin, die mit dem Trainer des Schweriner SC gemeinsam trainieren konnten.
    SSC-Trainer Felix Koslowski erklärt den Jugendlichen beim gemeinsamen Training woraus es beim Volleyball ankommt (Foto: SSC)

    Elf junge Volleyballfans nahmen die Einladung gerne an und wurden von Koslowski, Co-Trainer Paul Sens und Mannschaftskapitänin Lousi Souza Ziegler in die Grundtechniken des Volleyballs eingeführt bzw. gab es viele Hinweise und Tipps, denn über das Anfängerstadium waren alle Teilnehmer schon hinaus. Eine der älteren Teilnehmerinnen, die 18-jährige Cita Groß, besucht als Leichtathletin das Sportgymnasium, interessierte sich aber schon immer für den Sport am Netz: "Volleyball ist eine sehr technische Sportart. Das macht sie interessant und spannend - zum Zuschauen, aber auch zum Spielen". Groß kennt die Arena bereits als Zuschauerin und freute sich, nun auch selber auf dem Parkett trainieren zu dürfen.
    Für alle, die das Training verpasst haben, gibt es am 22. September ab 15 Uhr für alle interessierten 12 bis 18-Jährigen ein weiteres "Training mit Felix". Bitte meldet Euch bei Interesse bis zum 18. September unter volleyball(@schweriner-sc.de an.

     

    epe für den Schweriner SC

    SSC @ facebook

    SSC @ google+

    SSC @ twitter

    27.08.2015 16:47
  • Meistercoach Aleksandersen bringt „Bonus“
    Rote Raben Vilsbiburg
    Prominente Unterstützung gibt es derzeit für die Saisonvorbereitung der Roten Raben: Der zweimalige Schweriner Meistercoach Tore Aleksandersen ist für vier Wochen in Vilsbiburg.
    Tore Aleksandersen unterstützt die Roten Raben vier Wochen lang bei der Saisonvorbereitung (Foto: Stolzenberg)

    Prominente Unterstützung gibt es derzeit für die Saisonvorbereitung der Roten Raben: Der zweimalige Schweriner Meistercoach Tore Aleksandersen ist für vier Wochen in Vilsbiburg, um mit seiner großen Erfahrung zusätzliche Akzente in der Trainingsarbeit zu setzen. Sowohl die Raben-Mannschaft als auch das junge Trainerteam sollen von dem außerordentlichen Wissen profitieren, das sich der 47-jährige Norweger in vielen Jahren an internationalen Plätzen angeeignet hat.

    "Tore ist einer der besten Trainer, die es momentan überhaupt gibt", sagt der Vilsbiburger Chefcoach Jonas Kronseder, 27. "Er hat uns seine Unterstützung angeboten, und die wollen wir gerne nutzen." Die Impulse des Norwegers, berichtet Kronseder, seien ein "Bonus" für die Trainingsarbeit in Vilsbiburg - und auch für ihn persönlich: "Ich picke mir Elemente heraus, die mich weiterbringen auf dem Weg, meine Philosophie zu entwickeln."

    Aleksandersen, der zuletzt zweieinhalb Jahre lang beim polnischen Erstligisten Impel Wroclaw tätig war, sagt von sich, er lege im Training besonderen Wert auf technische Details. "Das liegt mir sehr am Herzen, man kann die Spielerinnen in vielen kleinen Dingen besser machen. Ich habe das selbst gelernt, als ich die ganze Welt bereist habe, um mich bei Trainern in Japan, in China, in den USA und in Brasilien weiterzubilden."

    Die Philosophie des Norwegers kennt Raben-Geschäftsführer André Wehnert aus erster Hand: "Ich habe in Schwerin lange mit ihm zusammengearbeitet und große Wertschätzung für seine Arbeit. Nach Rücksprache mit Jonas waren wir der Meinung, dass es uns helfen kann, Tore mit seinen Qualitäten in der Vorbereitung einige Zeit bei uns zu haben." 

    27.08.2015 12:51
  • Co-Trainer Urmann: „Finde mich immer besser ein“
    NawaRo Straubing
    Der Aufstieg von NawaRo Straubing in die 1. Volleyball Bundesliga brachte auch für Andreas Urmann eine große Umstellung mit sich. Er ist in dieser Saison in die Rolle des Co-Trainers geschlüpft.
    Andreas Urmann (l.) und Alberto Chaparro (r.) unterstützen NawaRo Straubings Cheftrainer Guillermo Gallardo (Foto: Georg Kettenbohrer)

    Der Aufstieg von NawaRo Straubing in die 1. Volleyball Bundesliga brachte auch für Andreas Urmann eine große Umstellung mit sich. War er in der vergangenen Saison noch der, der als Cheftrainer den Takt angeben musste, so ist er in dieser Saison auf eigenen Wunsch in die Rolle des Co-Trainers geschlüpft.

    Doch ganz so rasant vollzieht sich die Umstellung nicht, denn Straubings Cheftrainer Guillermo Gallardo ist derzeit oft mit der rumänischen Nationalmannschaft unterwegs. In diesem Fall übernimmt Urmann das Training für seinen neuen Chef. Die Zusammenarbeit mit ihm bewerte Urmann nach den ersten Trainingswochen positiv: "Ich denke wir haben schon ganz gut zusammen gefunden. Es war ein guter Start, den wir jetzt weiter ausbauen wollen", so Urmann. "Guillermo ist ein fordernder Trainer, der im Training vor allem hohe Einsatzbereitschaft von jedem sehen will."

    Neuer Scout Alberto Chaparro

    Neben Urmann gibt es seit dieser Saison mit Alberto Chaparro ein weiteres Mitglied im Trainerstab von NawaRo. Der Scout aus Spanien kam auf Wunsch Gallardo von Feel Volley Alcobendas aus der spanischen Superliga 1 nach Niederbayern. "Meine Aufgabe ist es dem Team täglich zu helfen sich zu verbessern, indem ich ihre Arbeit auf dem Feld in statistische Daten übersetze", erklärt Chaparro. "Ein Scout gibt dem Team den wissenschaftlichen Blick auf Volleyball in jedem Spiel und jedem Training." Außerdem ist Chaparro im Trainerteam auch für die Analyse der Gegner von NawaRo verantwortlich. Gemeinsam mit dem gesamten Trainerteam erstellt er dann auf Basis der gewonnen Daten über den Gegner die passende Strategie für das Spiel.

    Für Chaparro ist es eine Ehre und Umstellung für NawaRo zu arbeiten. "Wenn dich ein so renommierter Trainer anruft und sagt, dass er dich im Team haben will, denn gibt es nur eine Antwort. Man muss alles liegen und stehen lassen und zu seinem Club kommen", erklärt Chaparro. So gesehen gab es für viele bei NawaRo Umstellungen. Doch alle haben ein gemeinsames Ziel vor Augen. Sie wollen mit NawaRo eine erfolgreiche Premierensaison in der 1. Volleyball Bundesliga spielen.

    Saisonstart am 21. Oktober gegen Münster

    Die Saison beginnt am 21. Oktober, 19.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen den USC Münster. Saisontickets für die erste Spielzeit im Volleyball-Oberhaus können bereits jetzt in der Geschäftsstelle von NawaRo bestellt werden. Das reguläre Saisonticket kostet 154 Euro, das Saisonticket PLUS gibt es für 200 Euro mit allen Heimspielen der Hauptrunde der 1. Volleyball Bundesliga, den Pre-Playoffs und Playoffs sowie möglichen Heimspielen im DVV-Pokal. Erstmals bietet der Club auch ein Sparticket für Familien an.

    27.08.2015 09:59
  • Kempa stattet die United Volleys aus
    United Volleys RheinMain
    Durch mitreißende sportliche Auftritte und stimmungsvolle Events in der Frankfurter Fraport Arena wollen die United Volleys in der Volleyball Bundesliga auf sich aufmerksam machen. Ein ambitioniertes Konzept.
    Gemeinsam in die Erstligasaison 2015/16: Markus Göttert (Sport Göttert Sulzbach), Henning Wegter, Moritz Reichert, Michael Warm und Jörg Bohnekamp (Kempa) (Foto: United Volleys/Manfred Neumann)

    Durch mitreißende sportliche Auftritte und stimmungsvolle Events in der Frankfurter Fraport Arena wollen die United Volleys in der Volleyball Bundesliga auf sich aufmerksam machen. Zu dem ambitionierten Konzept, das auf die Förderung der größten einheimischen Volleyball-Talente setzt, ist nun ein weiteres Merkmal hinzugekommen, durch welches sich der Erstligaaufsteiger von der Konkurrenz abhebt: In den Räumlichkeiten von Sport Göttert Sulzbach wurde am Mittwoch die Partnerschaft mit der Marke Kempa präsentiert, für den deutschen Sportartikelhersteller die erste überhaupt im Volleyball.

    Einziger offizieller Partner aus der Volleyball Bundesliga

    Für zunächst zwei Spielzeiten werden die United Volleys in Kempa-Bekleidung auflaufen. Als bislang einziger offizieller Partner aus der Volleyball Bundesliga wollen sie ihren Teil zu einer erfolgreichen Markenausweitung in diesem  Bereich beitragen. "Die Kooperation bedeutet für uns einen Schritt in eine ganz neue Richtung. Aus dem Verkauf wissen wir, dass Kempa neben dem Handball, wo wir unsere Wurzeln haben, auch in anderen Sportarten eine beliebte Wahl darstellt", erklärt Gebietsleiter Jörg Bohnekamp. Gemeinsam mit Sport Göttert, einem der wichtigsten Kempa-Händler in der volleyballstarken Rhein-Main-Region, wird deshalb dieser neue Weg eingeschlagen.

    "Die Zielgruppenerweiterung mit einem Profi-Verein außerhalb des Handballs als Partner zu unterstreichen, ist ein wichtiger Meilenstein. Dass wir das gemeinsam mit den United Volleys angehen dürfen, ist eine große Ehre. Diese aufstrebende Mannschaft wird unser Aushängeschild in der Volleyball Bundesliga", so Melanie Steinhilber, Geschäftsführerin der uhlsport GmbH, zu der die Marke Kempa gehört. "Wir sind stolz, dass sich Kempa mit seiner attraktiven und hochwertigen Produktauswahl für uns entschieden hat", freut sich auch United Volleys-Manager Henning Wegter. "Unsere neuen Team-Outfits haben bei der ersten Anprobe bereits große Begeisterung unter den Spielern ausgelöst und werden garantiert ihren Teil zu einer aufregenden Saison in der Fraport Arena beitragen."

    Noch bis 15. September: Frühbucher-Aktion "First Tempo"

    Bei der Vorstellung des neuen Ausrüsters zeigte sich am Mittwoch neben Cheftrainer Michael Warm auch Neuzugang Moritz Reichert, der vom VfB Friedrichshafen den Weg an den Main fand, im Kempa-Look. Die Erstligasaison 2015/16 beginnt für die United Volleys mit einem Paukenschlag, dem offiziellen Liga-Eröffnungsspiel am 23. Oktober gegen Reicherts ehemaliges Team, den Deutschen Rekordmeister vom Bodensee. "Als neuer Kooperationspartner der United Volleys freuen wir uns auf eine spannende und erfolgreiche Saison", so Tim Grothaus, Leiter Sponsoring bei Kempa.

    Dauerkarten und Einzeltickets für alle zehn Heimspiele sind auf www.unitedvolleys.de online buchbar. Die Saisonkarten sind dabei bis zu 40 Prozent günstiger als die summierten Einzeltickets. Die günstigste Variante gibt es schon für 60 beziehungsweise ermäßigt 45 Euro für alle Begegnungen. Bei den Einzeltickets läuft wiederum noch bis zum 15. September die Frühbucher-Aktion "First Tempo", bei der sämtliche Karten um 20 Prozent reduziert zum Schnäppchenpreis angeboten werden.

    Zur Homepage der United Volleys

    Die United Volleys bei Facebook

    27.08.2015 03:27
  • Tag des Sächsischen Volleyballs in Dresden
    Dresdner SC
    Aufschlagen, Baggern und Pritschen heißt es diesen Sonntag, 30. August, von 13 Uhr bis 19 Uhr in der Dresdner Margon Arena, wenn der Sächsische Sportverband Volleyball e.V. (SSVB) zum Tag des Sächsischen Volleyballs einlädt.
    DSC-Volleyball unterstützt den Tag des Sächsichen Volleyballs (Foto: Veranstalter)

    Aufschlagen, Baggern und Pritschen heißt es diesen Sonntag, 30. August, von 13 Uhr bis 19 Uhr in der Dresdner Margon Arena, wenn der Sächsische Sportverband Volleyball e.V. (SSVB) zum Tag des Sächsischen Volleyballs einlädt. An diesem besonderen Tag sind auch die DSC Volleyball Damen zu Gast. Die Besucher erwarten viele verschiedene Angebote und Aktionen rund um die Sportart Volleyball sowie eine Autogrammstunde und ein exklusives Showtraining des DSC-Teams als Höhepunkte.

    "Mit der Premiere zum Tag des sächsischen Volleyballs hat der SSVB eine besondere Veranstaltung initiiert. Die DSC Volleyball haben nicht nur in Sachsen, sondern auch über die Landesgrenzen hinaus eine hohe Beliebtheit. Daher freuen wir uns, ein Teil des Sportevents zu sein und die SSVB dabei zu unterstützen, unsere Sportart noch bekannter zu machen", erläutert Sandra Zimmermann, Geschäftsführerin des DSC, die Hintergründe des Aktionstages.

    Am kommenden Sonntag können sich kleine und große Besucher in der Margon Arena daher mit dem Volleyball vertraut machen und einmal hinter die Kulissen blicken. In der gesamten Halle laden verschiedene Aktionen zum Zuschauen und Mitmachen ein: Interessierte Besucher können beispielsweise den Sitzvolleyball näher kennenlernen und sogar selbst spielen oder beim Breitenturnier ihr Können unter Beweis stellen.

    "Einer der Höhepunkte des Tages wird unsere Autogrammstunde um 15.30 Uhr sein, bei der die Fans unsere Spielerinnen einmal persönlich kennen lernen und sicher auch das ein oder andere kleine Schwätzchen halten können", so Sandra Zimmermann. Im Anschluss findet ein Showtraining des DSC-Teams statt, bei dem die Spielerinnen unter der Leitung von Cheftrainer Alexander Waibl eine Probeeinheit vor Publikum absolvieren werden. "Das dürfte spannend werden", verrät die DSC-Geschäftsführerin, "denn einen derart exklusiven und detaillierten Einblick in das Training eines Bundesligisten bekommt man ja nicht alle Tage."

    Chefcoach Waibl wird außerdem im Rahmen einer Trainerfortbildung vortragen und praktische Hinweise in einer Übungseinheit geben. "So kommen nicht nur Fans, sondern auch Funktionäre voll auf ihre Kosten, was den Aktionstag zu einer runden Sache macht", so Zimmermann. "Wir vom DSC freuen uns daher sehr, beim Tag des Sächsischen Volleyballs dabei sein und unseren Beitrag dazu leisten zu können."

    Der Tag des Sächsischen Volleyballs findet am kommenden Sonntag, 30. August, ab 13 Uhr in der Dresdner Margon-Arena (Bodenbacher Straße 154) statt, der Eintritt ist frei. Parkplätze an der Arena stehen nur begrenzt zur Verfügung, weswegen es sich anbietet, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen oder im Parkhaus des nahe gelegenen Seidnitz-Centers zu parken.

    26.08.2015 21:27
  • Saison 2015/16: Ticketverkauf startet
    SC Potsdam
    Volleyballfreunde aufgepasst! Ab sofort sind die Tickets für alle Heimspiele unseres Bundesligisten zu haben. Es wird eine spannende Saison in der Eliteliga des deutschen Frauen-Volleyballs: 13 Teams kämpfen um die Tabellenspitze.
    Zuschauer der MBS Arena (Foto: Nicol Marschall)

    Volleyballfreunde aufgepasst! Ab sofort sind die Tickets für alle Heimspiele unseres Bundesligisten zu haben. Es wird eine spannende Saison in der Eliteliga des deutschen Frauen-Volleyballs: 13 Teams kämpfen um die Tabellenspitze. Die Potsdamer Damen werden alles geben, um ganz vorn mitzuspielen.

    Allen voran gilt es, sich gegen den letztjährigen Tabellenersten, das Team des Dresdner SC, zu behaupten. Weitere starke und spannende Gegner werden unsere Damen, wie schon in der vergangenen Saison, im Schweriner SC, im Allianz MTV Stuttgart sowie in den Roten Raben aus Vilsbiburg finden. Erleben Sie die Durchschlagskraft unseres neuen Kaders und Volleyball auf höchstem Niveau!

    Wir freuen uns, wenn viele Zuschauer uns beim Kampf um die Bundesligapunkte unterstützen und anfeuern. Mit 2048 Zuschauerplätzen bietet unsere heimische MBS Arena eine stimmungsvolle Kulisse; und die 24 qm große LED-Wand sorgt dafür, dass Sie auch die kleinen aber feinen Details nicht aus den Augen verlieren.

    Die spannenden Kämpfe am Netz können Sie zu den gleichen Preisen erleben wie schon im vergangenen Jahr. Sichern Sie sich Ihre Karten für die Saison gleich unter:

    www.volleyball-sc-potsdam.de

    26.08.2015 15:17
shoepassion

Der Countdown läuft

USC Magdeburg

In drei Tagen ist es soweit - die Herren des USC Magdeburg präsentieren sich am Sonntag beim Textspiel gegen den Ligakonkurrent USC Braunschweig. Anpfiff ist 16 Uhr, gespielt wird in der Campushalle 3.

27.08.2015 22:55

Meistercoach Aleksandersen bringt „Bonus“

Rote Raben Vilsbiburg

Prominente Unterstützung gibt es derzeit für die Saisonvorbereitung der Roten Raben: Der zweimalige Schweriner Meistercoach Tore Aleksandersen ist für vier Wochen in Vilsbiburg.

27.08.2015 12:51

Co-Trainer Urmann: „Finde mich immer besser ein“

NawaRo Straubing

Der Aufstieg von NawaRo Straubing in die 1. Volleyball Bundesliga brachte auch für Andreas Urmann eine große Umstellung mit sich. Er ist in dieser Saison in die Rolle des Co-Trainers geschlüpft.

27.08.2015 09:59

Kempa stattet die United Volleys aus

United Volleys RheinMain

Durch mitreißende sportliche Auftritte und stimmungsvolle Events in der Frankfurter Fraport Arena wollen die United Volleys in der Volleyball Bundesliga auf sich aufmerksam machen. Ein ambitioniertes Konzept.

27.08.2015 03:27

Tag des Sächsischen Volleyballs in Dresden

Dresdner SC

Aufschlagen, Baggern und Pritschen heißt es diesen Sonntag, 30. August, von 13 Uhr bis 19 Uhr in der Dresdner Margon Arena, wenn der Sächsische Sportverband Volleyball e.V. (SSVB) zum Tag des Sächsischen Volleyballs einlädt.

26.08.2015 21:27

weitere Artikel anzeigen

Archiv

ArtikelDatum
Neuzugang Magdic: „Dann explodiere ich auf dem Feld“ 25.08.201525.08.2015 12:13
Jubiläum: Besondere Gäste beim DKB-Beach-Cup 25.08.201525.08.2015 10:36
Trainingsgast und Neuzugang beim TSV Giesen 24.08.201524.08.2015 13:40
Gekämpft, zurückgeworfen, wiedergekommen 24.08.201524.08.2015 01:17
Texanerin zieht es in den Wilden Westen 23.08.201523.08.2015 18:40
Karine Muijlwijk neue Mannschaftsführerin 23.08.201523.08.2015 13:17
Über den Wolken? 23.08.201523.08.2015 11:54
"Oldies but Goldies“ 22.08.201522.08.2015 21:36
DJK Delbrück bereitet sich vor 22.08.201522.08.2015 08:36
Ein Kämpfertyp auf der Diagonalen 21.08.201521.08.2015 23:54
Ring statt Netz: Boxen mit dem Sauerland-Team 21.08.201521.08.2015 20:42
VCW rückt die Gesundheit in den Fokus 21.08.201521.08.2015 13:31
Vorverkauf: „First Tempo“ für Frühbucher 21.08.201521.08.2015 00:08
SCU startet mit Schwung in die Vorbereitung 20.08.201520.08.2015 22:13
Gesundheitstag: "Sponsoren fitter machen" 20.08.201520.08.2015 12:59

Spiele

Donnerstag, 15. Oktober 2015

18:30 Schwerin - Stuttgart -:-
MIKASA