Grafing bezwingt Delitzsch auswärts 3:1

GSVE Delitzsch vs. TSV Grafing, 06.01.18, 2. BLSM
Grafing jubelt!
Foto: Marc Geisler

 

Es war ein langer Kampf und ein intensives Spiel. Grafing musste beim ersten Spiel des Jahres den langen Weg nach Delitzsch auf sich nehmen und konnte sich erstmals in der Geschichte der Abteilung dafür belohnen. Am Ende eines schweren Spiels steht ein verdienter 3:1 Auswärtssieg (28:26, 25:27, 25:23, 25:23) zu Buche. Die knappen Satzergebnisse sprechen Bände und geben einen guten Eindruck auf das Spiel. Keine der beiden Teams konnte die Leistung konstant abrufen und so ging das Spiel hin und her. Erfolgreiche Ballwechsel für Grafing wechselten mit erfolgreichen Aktionen für Delitzsch und so blieb es jeweils bis zum Satzende eng, beziehungsweise spitzte sich die Spannung immer weiter zu. Im ersten Satz hatte Grafing die Nase vorn und sicherte sich schlussendlich den ersten Satzgewinn mit 26:24. Am Ende des zweiten Durchgangs sah es so aus, als könnten sich die Gäste absetzen und mit 2:0 in Führung gehen. Doch Delitzsch kämpfte sich zurück und plötzlich war richtig Stimmung in der Artur-Becker-Halle. Die Heimmannschaft spielte die gesamte Partie mit vollem Risiko im Aufschlag und im Angriff – diesmal machten sie zwei Punkte mehr als die Grafinger und mit 25:27 mussten die Oberbayern den Satzausgleich zum 1:1 hinnehmen. Anfang des dritten Durchgangs sah es dann kurz so aus, als sei das Spiel der Grafinger gebrochen. Schnell waren die Gäste in Rückstand, doch sie steckten nicht auf und kämpften sich Punkt für Punkt wieder ran. Pünktlich zum Satzende hatten die Bärenstädter das Momentum auf ihrer Seite und konnten mit 2:1 in Führung gehen. Ähnlich verlief auch Durchgang vier und so hieß es am Ende 3:1 für Grafing. Coach Hezareh zeigte sich froh über den Sieg: „Es war die erwartet schwere Aufgabe und wir haben gezeigt, dass wir in dieser Saison auch diese engen Spiele gewinnen können.“ Grafings Manager Johannes Oswald fügt an: „In den letzten Jahren hatten wir den Druck, den Delitzsch jetzt hat. Das kann in engen Spielen vom Kopf her schwierig werden. Schlussendlich waren wir heute das entscheidende Stück abgeklärter und nehmen erstmals drei Punkte aus Delitzsch mit.“

Mit den drei schwer erkämpften Punkten schiebt sich der TSV Grafing auf Platz zwei der Tabelle und hält den Anschluss an den SV Schwaig, der verdient am Ende der Hinrunde an der Spitze steht. Nach der weiten Auswärtsfahrt geht es nächsten Sonntag zum TSV Unterhaching. Das wird die kürzeste Anfahrt der Saison und wir freuen uns auf ein Auswärtsspiel vor vielen eigenen Fans. Am 21.01. um 16:00 Uhr gibt es dann wieder Bundesligavolleyball in Grafing zu bestaunen.

veröffentlicht am Montag, 8. Januar 2018 um 13:33; erstellt von TSV Grafing von 1864 e.V.

Spiele

Samstag, 13. Oktober 2018

16:00
Unterhaching AlpenVolleys Haching II
Friedrichshafen Volley Youngstars Friedrichshafen
3:0
19:00
Gotha Blue Volleys Gotha
Mainz TGM Mainz-Gonsenheim
0:3
19:30
Eltmann HEITEC Volleys Eltmann
Rüsselsheim II TG 1862 Rüsselsheim II
3:1
20:00
Karlsruhe SSC Karlsruhe
Hammelburg TV/DJK Hammelburg
3:2
20:00
Fellbach #RotesRudel Fellbach
Schwaig SV Schwaig
0:3
20:00
Freiburg FT 1844 Freiburg
Grafing TSV Grafing
1:3

Sonntag, 14. Oktober 2018

16:00
Unterhaching AlpenVolleys Haching II
Mimmenhausen TSV Mimmenhausen
2:3
16:00
Friedrichshafen Volley Youngstars Friedrichshafen
Grafing TSV Grafing
1:3
Supercup Showacts