EYESCREENS
EYESCREENS

Saisonende für Anne Paß

VfL Oythe vs. TV Gladbeck, 04.02.17, 2. BLNF
Weitere Hiobsbotschaft: Für Giants-Zuspielerin Anne Paß ist die Saison gelaufen.
Foto: TV Gladbeck (S. Schürkamp)

Die Giants des TV Gladbeck sind am Samstag, 4. Februar, um 17 Uhr beim VfL Oythe zu Gast. Beim Tabellenvierten der 2. Volleyball Bundesliga Nord sind die Gladbeckerinnen allerdings mit Blick auf die nach wie vor prekäre Personallage erneut nur Außenseiter.

Trainer Kittel erreichen die nächsten Hiobsbotschaften

Hinter den Gladbecker Giants liegt ein spielfreies Wochenende. Zeit, um die Wunden nach der 1:3-Niederlage gegen das Team der DSHS SnowTrex Köln zu lecken. Und Zeit, um das eine oder andere Wehwehchen auszukurieren. Das sollte man zumindest meinen. Doch die Realität, die sieht bei den gebeutelten Blau-Weißen momentan mal wieder anders aus.

Unter der Woche erreichten Trainer Til Kittel die nächsten Hiobsbotschaften. Zuspielerin Anne Paß musste nun doch an der Achillessehne operiert werden.

Bei ihr hatten die Verantwortlichen ursprünglich auf den Erfolg mit einer konservativen Behandlungsmethode und eine Rückkehr noch in dieser Spielzeit gehofft. Das ist nun ausgeschlossen. „Die Operation ist gut verlaufen, aber das war es für diese Saison“, so Til Kittel.

Und als wäre das nicht genug, verabschiedete sich nun auch noch Libera Sophie Emming mit einer fiebrigen Erkältung in den Krankenstand. Hinzu kommen die zahlreichen Langzeitverletzten. „Wir fahren also wohl nur zu siebt nach Oythe“, resigniert Kittel.

VfL Oythe hat anno 2017 beide Heimspiele gewonnen

Nicht die besten Voraussetzungen vor dem Duell im niedersächsischen Vechta, zumal die Gastgeberinnen in 2017 in der heimischen Halle noch ungeschlagen sind. Beim 3:1-Erfolg über den SCU Emlichheim zuletzt und dem 3:0-Sieg über die Skurios Volleys Borken tankte der VfL Oythe in den eigenen vier Wänden reichlich Selbstvertrauen.

Lediglich das Gastspiel in Berlin bei der Zweitvertretung des Köpenicker SC endete mit einer 1:3-Niederlage.

Im Hinspiel waren die Giants das einzige Mal komplett

„Das ist ein gutes und erfahrenes Team. Wir tun also gut daran, den Ball flach zu halten, denn das ist in unserer aktuellen Situation nicht unsere Kragenweite. Oythe ist der haushohe Favorit, aber wir werden natürlich alles versuchen, um den Gegner zu ärgern. Ich bleibe optimistisch“, blickt der Gladbecker Trainer Til Kittel auf das bevorstehende Duell.

Als Mutmacher dient allen voran der Blick auf das Hinspiel, das die Gladbeckerinnen in der Artur-Schirrmacher-Halle mit 3:0 für sich verbuchten. „Da waren wir aber auch das einzige Mal komplett und haben dann auch noch richtig gut gespielt“, schränkt Til Kittel ein.

Doch auch bei der 1:3-Niederlage im Heimspiel gegen das Topteam aus Köln vor zwei Wochen waren die Giants des TV Gladbeck nur Außenseiter und verpassten zumindest einen Punktgewinn am Ende nur denkbar knapp.

veröffentlicht am Freitag, 3. Februar 2017 um 18:32; erstellt von Henning Wiegert/Jutta Hoppe, TV Gladbeck 1912 e.V.
letzte Änderung: 04.02.17 01:18

Spiele

Samstag, 21. Oktober 2017

17:00
Stralsund Stralsunder Wildcats
VCO Schwerin VCO Schwerin
-:-
19:00
Köln DSHS SnowTrex Köln
Hamburg Volleyball-Team Hamburg
-:-
19:00
Oythe VfL Oythe
Essen-Borbeck VC Allbau Essen
-:-
19:30
Emlichheim SCU Emlichheim
Leverkusen TSV Bayer 04 Leverkusen
-:-