SWD powervolleys Düren: Jubiläumssaison im Europapokal

News International | VBL-News

Zum zehnten Mal tragen Dürens Volleyballer den Namen ihrer Heimat nach Europa. Am Mittwoch um 19 Uhr starten die SWD powervolleys Düren mit einem Heimspiel in der Arena Kreis Düren in ihre europäische Jubiläumssaison. Gegner in der ersten Hauptrunde des CEV-Europapokals ist das stärkste Team aus den Niederlanden, Abiant Lycurgus aus Groningen. Das Team führt die Ehrendivision nach zehn Spieltagen ungeschlagen an. Das Rückspiel findet am 21. Dezember um 20 Uhr in Groningen statt. 



SWD powervolleys Düren startet in die Jubliäumssaison im Europapokal (Foto: SWD powervolleys Düren)

„Wir treffen auf einen sehr starken Gegner. Das werden sicher zwei sehr hart umkämpfte Duelle“, sagt Dürens Trainer Stefan Falter. Star der Mannschaft ist der international renommierte Angreifer Wytze Kooistra, der nach einer langen Karriere bei den Topclubs Europas zu seinem Heimatverein zurückgekehrt ist. Falter legt den Fokus auf das eigene Team. „Wir spielen im Moment mit zu viel Auf und Ab“, stellt er im Rückblick auf den 3:2-Heimsieg in der Bundesliga am Sonntag gegen Bühl fest. „Das Problem dabei ist, dass unsere Täler zu tief sind.“ Daran arbeiten die SWD powervolleys gerade.

Da kommt ein Gegner von internationalem Format gerade recht, um mehr Wettkampfhärte auf hohem Niveau zu sammeln. Natürlich gibt es noch ein anderes großes Ziel. Der Sieger aus Hin- und Rückspiel zieht ins Achtelfinale des CEV-Cups ein. 

Mit Spannung dürfen die Fans ein kanadisches Libero-Duell erwarten. Auf Groninger Seite läuft Erik Mattson auf, der in der Saison 2013/14 das Dürener Trikot getragen hat. Mattson war Nachfolger und Vorgänger zugleich für einen Landsmann Blair Bann, der Seit 2012 mit einem Jahr Unterbrechung in Düren spielt. Beide sind international anerkannte Abwehr-Experten. Blair Bann ist aktuell die Nummer 1 auf der Libero-Position in Kanada und wurde in diesem Jahr sogar als bester Libero der Weltliga ausgezeichnet. 

veröffentlicht am Mittwoch, 6. Dezember 2017 um 08:37; erstellt von Hofmann, André
letzte Änderung: 06.12.17 08:40

DVV-Pokalfinale: Friedrichshafen und Bühl buchen das Ticket für Mannheim

Pokal | News

Der VfB Friedrichshafen und Volleyball Bisons Bühl bestreiten das Finale im DVV-Pokal der Männer am 4. März 2018 in der SAP Arena von Mannheim.

13.12.2017 21:55

VBL International: Frauenteams im CEV-Cup unterwegs

VBL-News

Echte Highlights stehen unter der Woche für die Teams der Volleyball Bundesliga an. Während bei den Männern das Halbfinale im DVV-Pokal gespielt wird (Infos hier), sind bei den Frauen der Dresdner SC, Allianz MTV Stuttgart und der SSC Palmberg Schwerin auf internationalem Terrain gefordert.

13.12.2017 08:11

DVV-Pokal: Der letzte Schritt nach Mannheim

Pokal | News

Das Halbfinale im DVV-Pokal der Männer steht am Mittwoch-Abend auf dem Programm. Während für zwei Vereine dann der Finaltraum platzen wird, dürfen die Gewinner vom Pokalsieg am 4. März 2018 in der SAP-Arena von Mannheim träumen

12.12.2017 10:43

VBL International: Männerteams auf europäischer Bühne

VBL-News

Am Mittwoch bzw. Donnerstag sind vier Männerteams der Volleyball Bundesliga in internationalen Wettbewerben aktiv. Dabei treten BERLIN RECYLING Volleys und VfB Friedrichshafen in der CEV Champions League an. Die SWD powervolleys Düren und United Volleys Rhein-Main sind im CEV Europapokal gefordert.

06.12.2017 08:50

Live im Free-TV: Pokalkracher der Frauen läuft auf Sport1

Pokal | News

In der Vorweihnachtszeit liefern sich der Dresdner SC und der SSC Palmberg Schwerin gleich zwei Duelle. Die beiden Topteams der Volleyball Bundesliga (VBL) treffen innerhalb von zwei Wochen in der Liga und im Pokal aufeinander. Beide Partien werden von Sport1 im Free-TV übertragen.

01.12.2017 12:57

weitere Artikel anzeigen

Spiele

Samstag, 16. Dezember 2017

20:00
Lüneburg SVG Lüneburg
Königs Wusterhausen Netzhoppers SolWo Königspark KW
-:-

Sonntag, 17. Dezember 2017

17:00
Rottenburg TV Rottenburg
Düren SWD powervolleys DÜREN
-:-
18:00
Unterhaching HYPO TIROL AlpenVolleys Haching
Rhein-Main United Volleys Rhein-Main
-:-