Gijs van Solkema bleibt LüneHüne!

SVG Lüneburg

Harter Arbeiter, der nie genug bekommt Zuspieler will weiter lernen und mit der SVG vorankommen

19.06.2018 13:36

Das erste Mal beim Saisonstart dabei

TV Rottenburg

Timon Schippmann vervollständigt den Kader des TV Rottenburg auf Annahme/Außen. Der 22-jährige hat für zwei Jahre unterschrieben.

19.06.2018 10:51

Bisons-Kader 2018/19 steht

Volleyball Bisons Bühl

Nachdem sieben Spieler aus der vergangenen Saison bereits im April verlängert hatten, stand das Grundgerüst des Teams sehr früh fest.

18.06.2018 16:59

Bogachev bleibt Berliner

BERLIN RECYCLING Volleys

Egor Bogachev geht auch in der Saison 18/19 für die Berlin Recycling Volleys ans Netz. Der 21-jährige Außenangreifer wird seinen laufenden Vertrag erfüllen und den Konkurrenzkampf weiterhin annehmen.

13.06.2018 11:59

United Volleys: Aufschlag für „The Rock“

United Volleys Rhein-Main

Mit drei Bronzemedaillen in der Deutschen Meisterschaft und ebenso vielen Halbfinalteilnahmen in den Pokalwettbewerben auf nationaler und europäischer Ebene können die United Volleys...

12.06.2018 16:44

Jung und heiß!

HYPO TIROL AlpenVolleys Haching

Die HYPO TIROL AlpenVolleys Haching verstärken sich kommende Saison mit einem russischen Diagonalangreifer und einem polnischen Annahmespieler!

12.06.2018 11:35

Nächster LüneHüne unterschreibt

SVG Lüneburg

Youngster Florian Krage soll Druck auf die Konkurrenten erhöhen

11.06.2018 18:14

GRIZZLYS verstärken sich doppelt

HELIOS GRIZZLYS Giesen

Nationalspieler Michal Kriško und Filip Palgut wechseln zu den Helios GRIZZLYS Giesen.

08.06.2018 15:18

Das Schiff in sichere Fahrwasser bringen

TV Rottenburg

Friederich Nagel verlängert seinen Vertrag beim TV Rottenburg. Er geht in seine sechste Saison am Neckar.

08.06.2018 10:20

Champions League in Frankfurt!

United Volleys Rhein-Main

Was selbst den Pokalhelden der Frankfurter Eintracht für die kommende Spielzeit noch versagt blieb, haben jetzt unverhofft die Bundesligavolleyballer der United Volleys geschafft.

06.06.2018 15:20

Weitere Artikel finden Sie im Archiv.

Archiv

ArtikelDatum
Yanagida vertraglich in Bühl gebunden 06.06.201806.06.2018 11:13
Wilmsen geht 06.06.201806.06.2018 09:44
Sclater punktet weiter für die LüneHünen 05.06.201805.06.2018 16:35
Es tut sich was in den Alpen! 05.06.201805.06.2018 11:31
Karriereende mit 25 30.05.201830.05.2018 10:01
Neuer Kader bekommt Gesicht 29.05.201829.05.2018 08:58
Adam macht den Anfang 28.05.201828.05.2018 12:32
„Ich liebe es, eine Mannschaft zu formen.“ 25.05.201825.05.2018 11:05
Das TVR-Eigengewächs bleibt! 25.05.201825.05.2018 10:08
Die Weichen in die Zukunft sind gestellt 24.05.201824.05.2018 19:29
Ein Meister-Trainer für den Meister 23.05.201823.05.2018 12:36
Szeto bleibt LüneHüne 22.05.201822.05.2018 12:23
Jannis macht den nächsten Schritt 18.05.201818.05.2018 17:58
TVR unter neuer Regie 18.05.201818.05.2018 12:01
Bauer sucht neue Herausforderung 15.05.201815.05.2018 11:15

DVV, VBL und SAP Arena verlängern Vertrag

VBL | Pressemitteilungen

Die Erfolgsgeschichte geht weiter: Der Deutsche Volleyball-Verband, die Volleyball Bundesliga und die SAP Arena in Mannheim haben ihre seit 2016 bestehende Partnerschaft um zwei Jahre bis 2020 verlängert. Damit bleibt eine der modernsten Arenen Europas auch in den nächsten Jahren die Heimat des größten Volleyball-Events in Deutschland. Der Termin für 2019 steht bereits: Am 24.02.2019 findet zum vierten Mal das DVV-Pokalfinale in Mannheim statt. Der Ticketvorverkauf startet in Kürze.

Mutige Entscheidung wird belohnt

„Wir haben 2015 großen Mut bewiesen und uns gemeinsam für den Schritt in die SAP Arena entschieden. Rückblickend muss man sagen, dass dies eine der besten Entscheidungen war, die wir für den Volleyball in Deutschland treffen konnten. Es macht uns wirklich stolz, diese großartige Erfolgsgeschichte fortschreiben zu können“, sagt DVV-Präsident Thomas Krohne. „In Mannheim haben wir das Event noch einmal auf eine völlig neue Stufe gehoben. Über 34.000 Zuschauer in drei Jahren verdeutlichen, welche Begeisterung Volleyball nicht nur bei den Fans der Finalteilnehmer, sondern auch in der Metropolregion Rhein-Neckar ausgelöst hat“, hebt VBL-Präsident Michael Evers die Bedeutung hervor.


v.l.n.r.: Michael Evers (Präsident VBL), Jörg Ziegler (Generalsekretär DVV), Klaus-Peter Jung (Geschäftsführer VBL), Daniel Hopp (Geschäftsführer SAP Arena), Arne Dirks (Geschäftsführer DVS), Thomas Krohne (Präsident DVV) (Foto Conny Kurth).

Zuschauerrekord im ersten Jahr

2016 strömten insgesamt über 12.000 Fans zur Premiere nach Mannheim. Das war Rekord für ein Volleyballspiel in Deutschland. Das Interesse riss auch in den kommenden Jahren nicht ab. 2017 sowie 2018 lockte das Spektakel der besten vier Pokal-Teams jeweils über 11.000 Fans in die Quadratestadt an Rhein und Neckar. „Volleyball war für uns 2016 eine völlig neue Sportart und ein neues Terrain, auf dem wir uns bewegt haben. Mittlerweile muss man ganz klar sagen, dass das DVV-Pokalfinale aus der SAP Arena nicht mehr wegzudenken ist und auch für uns ein absolutes Highlight im Kalender darstellt. Umso mehr freuen wir uns über die Vertragsverlängerung“, sagt Daniel Hopp, Geschäftsführer der SAP Arena.

SAP Arena eröffnet neue Möglichkeiten

Nicht mehr wegzudenken sind auch die zahlreichen Neuerungen, die durch den Umzug ermöglicht wurden. Allein mit den VIP & Hospitality Bedingungen vor Ort machten DVV & VBL einen Quantensprung. Aber auch die zahlreichen LED-Screens in und um die Arena verwandeln das Pokalfinale zu einem Event, in dem die Fans vom Zuschauer zu einem aktiven Teil werden. Ein weiteres Highlight ist die Preisverleihung „Goldenes Händchen“ im VIP-Bereich der SAP Arena, die seit 2017 am Abend vor dem großen Finaltag Profis sowie Amateursportler in den Kategorien „Volleyball Story des Jahres“, „Bester Ballwechsel der Pokal-Saison“ und „Social Media Video des Jahres im Amateurbereich“ gleichermaßen für ihre herausragenden Leistungen auszeichnet.

veröffentlicht am Montag, 5. März 2018 um 14:23; erstellt von Hoppe, Madeleine
letzte Änderung: 06.03.18 15:40

Spiele