Letzter Tanz mit dem Volleyball Mephisto

Bergische Volleys vs. TV Rottenburg, 25.02.18, 1. BLM
Die Stars zum Anfassen sind gefordert
Foto: M.Linder

Der Volleys-Manager fordert die Kampfansage gegen den Tabellennachbarn

Der Geschäftsführer der Volleys hofft, dass die Gedanken rund um den Klassenerhalt auch am kommenden Sonntagabend noch ihre Berechtigung haben und die Volleys ähnlich wie im letzten Jahr den Gegner aus Süddeutschland mit einem klaren Sieg nach Hause schicken. Um 16 Uhr kommt der TV Rottenburg in die Bayer-Sporthalle. Mit ihm kommt auch ihr Übungsleiter Hans-Peter Angstenberger, der an der Seitenlinie regelmäßig ein Feuerwerk an der Grenze des Erlaubten abbrennt, um die Punkte mit seinem Team einzufahren. 

Helmut Weissenbach fordert bedingungslosen Einsatz: „Wir müssen alles für ein spannendes Finale geben und wenn wir nur 20% Leidenschaft vom gegnerischen Trainer in das Spiel einbringen, dann bleiben die Punkte im Bergischen Land“, so der Manager der Volleys. Am Sonntagnachmittag am Sonnborner Ufer mit an Bord, sind die in Berlin noch krankheitsbedingt fehlenden Samuel Boehm und Robert Bene.

veröffentlicht am Freitag, 23. Februar 2018 um 21:16; erstellt von SolingenVolleys e.V.
letzte Änderung: 23.02.18 21:15

Spiele