Netzhoppers feiern Auswärtssieg

Bergische Volleys vs. Netzhoppers SolWo Königspark KW, 04.02.18, 1. BLM
Netzhoppers SolWo Königspark KW gewinnen in Solingen
Foto: Oliver Schwandt

Der Coach des Volleyball-Bundesligisten Netzhoppers SolWo Königspark KW, Mirko Culic, feiert heute seinen 55. Geburtstag. Das passende Geschenk dazu bereitete ihm seine Mannschaft einen Tag zuvor, die das Auswärtsspiel bei den Bergischen Volleys Solingen verdient nach 109 Spielminuten mit 3:1-Sätzen (25:23, 23:25, 25:21, 25:19) gewannen. Bereits das Hinspiel konnten die Dahmeländer klar mit 3:0-Sätzen gegen das weiterhin punktlose Ligaschlusslicht für sich entscheiden.

Nach dem fünften Saisonsieg können die Netzhoppers wieder etwas Hoffnung im Kampf um Play-Off-Rang acht schöpfen. Mit momentan 13 Zähler rangieren sie auf dem neunten Tabellenrang. Achter sind zurzeit die Volleyball Bisons Bühl, die 20 Zähler auf ihrer Habenseite verbuchen können. Bei noch sechs auszutragenden Spielen besteht also noch die theoretische Möglichkeit, am Ende der regulären Saison die Bisons noch vom achten Tabellenrang zu verdrängen.

Allerdings ist das Restprogramm der Netzhoppers alles andere als leicht, denn mit zum Beispiel Düren, BR Volleys und RheinMain geht es noch in den verbleibenden Partien gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte. „Natürlich wird es nicht einfach werden, noch in die Play-Offs einzuziehen. Solange rechnerisch noch alles möglich ist, werden wir auch alles versuchen, das Unmögliche noch zu schaffen“, so Routinier Björn Andrae, der beim Erfolg in Solingen zehn Zähler zum Sieg beitragen konnte. Bester Angreifer war Theo Timmermann, der insgesamt 16 Punkte erzielte.

Vor 450 Zuschauern in der Lange-Sporthalle zeigten die Teams im ersten Satz ein Duell auf Augenhöhe. Mit etwas Glück ging dieser Durchgang an die Truppe aus KW (25:23), die auch im zweiten Abschnitt eigentlich alles im Griff hatte, jedoch bei einer eigenen 23:21-Führung etwas unkonzentriert wirkte. So nutzten die Gastgeber die Gunst der Stunde und holten sich den zweiten Satz nach  27 Minuten mit 25:23. Nach einer ordentlichen Ansprache von Culic an seine Mannschaft gingen die folgenden beiden Abschnitte mit 25:21 und 25:19 an die Netzhoppers.

 

veröffentlicht am Montag, 5. Februar 2018 um 12:37; erstellt von Netzhoppers Königs Wusterhausen e.V.

Spiele