Drei neue rote Raben: Acosta, Sims und Wezorke

Rote Raben Vilsbiburg
Trainer Jonas Kronseder mit dem neuen Raben-Trio: Emani Sims, Roslandy Acosta und Barbara Wezorke (v.r.) (Foto: Rote Raben Vilsbiburg)
Foto:

Der Kader der Roten Raben für die Saison 2015/16 steht. Zwei Wochen vor dem offiziellen Trainingsauftakt am 11. August meldet der Vilsbiburger Volleyball- Bundesligist mit der Venezolanerin Roslandy Acosta, der US-Amerikanerin Emani Sims und der aus Rüsselsheim stammenden Barbara Roxana Wezorke drei weitere Neuzugänge.

Roslandy Acosta kommt vom Schweizer Erstligisten Volley Köniz zu den Roten Raben. Die 1,90 Meter große Außenangreiferin ist erst 23 Jahre alt, dafür aber schon überaus erfahren, u.a. war sie für ihr Heimatland Venezuela bei den Olympischen Spielen 2008 und bei der WM 2010 am Start. Schon in Köniz musste Roslandy Acosta "viel Verantwortung übernehmen", weiß Raben-Chefcoach Jonas Kronseder, "das erhoffe ich mir von ihr auch in dieser Saison". Der Trainer hat klare Erwartungen an den südamerikanischen Neuzugang: "Rosi soll das gesamte Spiel stabilisieren und besonders im Angriff über außen mehr Druck ausüben."

Die Mittelblockerin Emani Sims stammt aus Skokie/Illinois, einem Vorort von Chicago, der etwa die Einwohnerzahl von Landshut hat. Auch sie ist 23 Jahre alt und steht vor ihrem ersten Profijahr, nachdem sie bis dato u.a. vier Jahre an der University of Miami gespielt hat, wo sie als zweitbeste Blockerin in die Annalen der Uni eingegangen ist (554 Blocks in vier Spielzeiten). Coach Kronseder sagt über sie: "Emani ist eine sehr athletische Spielerin, die eine gute technische Ausbildung im College genossen hat."

Auch Barbara Roxana Wezorke, 22, ist Mittelblockerin. Sie war bisher u.a. in ihrer hessischen Heimat beim VC Wiesbaden und in der Schweiz beim VC Kanti Schaffhausen aktiv. Für Kronseder ist sie dank ihrer "guten Präsenz am Netz" eine "perfekte Ergänzung" zu Nikol Sajdova und Emani Sims im Block. "Jung und ehrgeizig" - Barbara Roxana Wezorke, freut sich der Trainer der Roten Raben, sei "genau das, was wir gesucht haben". 

veröffentlicht am Dienstag, 28. Juli 2015 um 22:35; erstellt von Michael Stolzenberg, Rote Raben Vilsbiburg
letzte Änderung: 29.07.15 08:47